Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettk├Ąmpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

G├Ąstebuch

Impressum / Kontakt

Sulzdorf  12.04.2014
Am Ende war es doch noch ganz gut
Zweimal war ich schon beim Osterlauf in Obersontheim, der dritten und letzten Etappe des 3-Berge-Cups der Stadtwerke Schw├Ąbsch Hall. Diesmal steht an diesem Tag der Osterlauf in Ornbau an, also musste es diesmal die zweite Runde in Sulzdorf, einem Stadtteil von Schw├Ąbisch Hall,  sein. Bericht hier

Leutershausen  05.05.2014
Der hei├če Atem von Angela...
Leutershausen: wie so oft fiel auch heuer am Lindenhain der Auftakt in die Bahnlaufsaison. Es war nun schon der 34. L├Ąufer- und Werfertag und diesmal spielte auch der Wetter mit. ├ťber meine Form war ich aber mehr als unschl├╝ssig, eigentlich laufe ich dieser etwas hinterher, obwohl wir auch dank des milden Winters und unserer kleinen Flutlichtanlage schon etliche Bahntrainings haben absolvieren k├Ânnen. Also einfach mal sehen, was (schmerzfrei) geht... Bericht hier

Wilburgstetten,  30.03.2014
Die Sonne kam - die Lockerheit kam nicht...
In Wilburgstetten war ich bisher bei allen Auflagen des Fr├╝hlingslaufes anwesend, aber 2008 und 2012 verletzungsbedingt nicht am Start. So ganz verletzungsfrei bin ich zur Zeit nicht, im kaltem Zustand zwickt der Ischiasnerv. Doch ab einer gewissen Laufgeschwindigkeit l├Ąuft es dann rund, meistens jedenfalls. Bericht hier

Ansbach  22.03.2014 / Bad Windsheim, 23.03.2014
Erst sieben Meter, dann Minimalziel erreicht.

Statt Treuchtlingen erst einmal Fremdgehen in Ansbach - Bericht hier - und dann der Weinturmlauf in Bad Windsheim - Bericht  hier.

Rothsee  09.03.2014
Den Fr├╝hling genie├čen

Endlich fiel der Sonnenschein mal auf einen Sonntag, so dass man bei einem kleinen Wettkampf die Sonne genie├čen konnte, auch wenn beim Losfahren die Autoscheibe noch gefroren war. Bericht hier.

Markt-Indersdorf,  01.03.2014
Nach 300 Metern war eigentlich alles gelaufen.
01340188kl

Es war der H├Âhepunkt der Crosssaison, doch es lief nicht so wie gedacht. Vor Jahresfrist holte ich mir in Get├╝mmel des Endspurts eine Zerrung, diesmal war es ein Ellbogensto├č im Get├╝mmel nach der Einf├╝hrungsrunde.  Bericht hier.

B├╝chenbach,  22.02.2014
Sch├Âner Waldlauf vor Indersdorf
Endlich mal wieder Sommersachen im Wettkampf. Nachdem in Weigenheim statt Fr├╝hling der Regen regierte, waren zumindest zur Mittagsstunde in B├╝chenbach schon mal kurzzeitige Fr├╝hlingsgef├╝hle angesagt, bevor dann wieder die Wolken kamen. Das gute Wetter konnte man also mit einer Fahrt nach B├╝chenbach zum 74. Waldlauf gut nutzen. Bericht hier.

Weigenheim, 15.02.2014
Schlammh├Âlle statt Weinparadies
“F├╝nf Wochen ohne Wettkampf, das h├Ąlst Du doch nicht aus”, so sagte es Hans nach dem Cross in Eckental. Er hatte recht und der Weinparadies-Cross in Weigenheim stand schnell in der Planung. Von der Strecke hat man ja schon nichts Gutes geh├Ârt, auch wenn die Ausschreibung einen Rundkurs mit Steigungen versprach. Das war nicht nur geringf├╝gig untertrieben. Und der Regen erledigte den Rest - aus dem Weinparadies wurde die Schlammh├Âlle - ein Crosslauf, wie er im Buche steht. Pfaffenhofen hat Konkurrenz bekommen, Bericht hier.

Eckental-Forth,  26.01.2014
Schlammschlacht mit Kugelblitz
Nun ging es also wieder ins Gel├Ąnde.Auf dem altbew├Ąhrten Rundkurs in Eckental-Forth, rund um die Sportpl├Ątze des ASV Forth, fanden wieder die mittelfr├Ąnkischen Crossmeisterschaften statt. Wer Eckental kennt, weiss, das fast alles beisammen ist, was des Crossl├Ąufers Herz begehrt. Start und Ziel, Umkleide und Toiletten, Bratwurst, Kaffee und Kuchen, Streckenmoderation und Siegerehrung - alles in unmittelbarer Nachbarschaft. Nur mit Bergen k├Ânnen die Eckentaler nicht diesen, doch Petrus sorgte daf├╝r, dass der zuschauerfreundliche Rundkurs so schwierig wurde wie schon lange nicht mehr. Schneefall in der Nacht, dann Tauwetter - eine Schlammschacht war angesagt. Bericht hier.

Dinkelsb├╝hl 19.01.2014
Schnelle Runde um die alte Stadt
Nach dem Dreik├Ânigslauf in Hall ging es nun zum 13. Stadtlauf nach Dinkelsb├╝hl. Nach der Rutschpartie 2013 boten sich diesmal f├╝r die Jahreszeit beste Laufvoraussetzungen. Etwas mehr als Null Grad, tr├╝ber Himmer, nur der Ostwind st├Ârte manchem auf dem Alten Postweg. Da kein Wintereinbruch mehr vorhergesagt wurde, kam es auch zum Melderekord: Das Team des TSV Dinkelsb├╝hl um Susanne Rothermundt durfte sich ├╝ber mehr als 300 Vormeldungen freuen - Rekord.
F├╝r mich stand nur ein F├╝nfer an. Bericht hier.

Schw├Ąbisch-Hall, 06.01.2014
Am Ende lachte nur noch MockiSabrina_Mockenhaupt_1200kl
In Baden-W├╝rttemberg ging die alte Saison zu Ende, in Baden-W├╝rttemberg begann auch die Wettkampfsaison 2014. Wie schon vor einem Jahr war es wieder der nunmehr schon 29. Dreik├Ânigslauf in Schw├Ąbisch Hall und wie vor einem Jahr f├╝hrte der Weg nach Hall wieder ├╝ber Dinkelsb├╝hl, wo ich mich mit Thomas Richter traf. Stargast des Tages war die sympatische Sabrina Mockenhaupt und Paul Launer sorgte gleich noch f├╝r Bilder. Bericht hier.

Wallhausen-Hengstfeld, 31.12.2013
Kaltes Saisonfinale - das war die 53
Das war es nun, mein 53. und letztes Rennen im Jahre 2013. Der Blick geht zur├╝ck auf eine sch├Âne Saison, auch wenn sie nicht verletzungsfrei verlief. In sieben Bundesl├Ąndern ging ich an den Start - Bayern, Baden-W├╝rttemberg, Th├╝ringen, Berlin, Niedersachsen, Hamburg und Nordrhein-Westfalen, dazu kommen die Auslandsrennen in Belgien und ├ľsterreich. Was die Orte anbelangt, hat Dinkelsb├╝hl mit f├╝nf Starts die unangefochtene Spitze inne. Dreimal steht die belgische Hafenstadt Antwerpen in der Liste und gerade dort war pl├Âtzlich die Hochform da und brachte mir sch├Âne Erfolge bei den 3. WorldOutGames und in den nachfolgenden Wochen weitere gute Resultate. 
Nun stehen wir an der Schwelle zum neuem Jahr und der Blick geht nach vorne. Wir hoffen nat├╝rlich, dass die n├Ąchsten zw├Âlf Monate vor allem von sportlichen Meldungen gepr├Ągt sein werden. Unsere L├Ąufergruppe ist nach wie vor beisammen und in der M50 wird nun auch im eigenen Verein, dem TSV 1860 Ansbach, dank einiger anstehender runder Geburtstag die Konkurrenz gr├Â├čer. Aber vielleicht geht da auch etwas in Teamwertungen. Ich freue mich nat├╝rlich immer, wenn es an der Spitze weissschwarz leuchtet, aber das ist eben nicht programmierbar. Auch die Konkurrenz will vorne sein. Siege und Niederlagen, alles werden wir erleben und auch den Konkurrenten den Erfolg g├Ânnen und uns gemeinsam ├╝ber sch├Âne L├Ąufe freuen. Aber ohne Gesundheit ist alles nichts, und daher w├╝nsche ich Euch allen und Euren Angeh├Ârigen beste Gesundheit und viele Erfolge im neuem Jahr. Bericht aus Hengstfeld hier.

Schweinfurt, 29.12.2013
Die “Achterbahn” von Schweinfurt
Wie schon im Vorjahr begann der Reigen der Silvesterl├Ąufe f├╝r mich bereits am letzten Sonntag des Jahres. 2012 war es Weiden in der Oberpfalz, doch dieser wurde heuer abgesagt. So ging es mal nach Schweinfurt zum Silvester-8er-Lauf der dortigen TG/DJK. Bericht hier.

Rohr, 07.12.2013
Ein ganz normaler Crosslauf...
Nach den St├╝rmen des Herbstes war es in Rohr zum Finale der Crossserie in Rohr doch nur ein ganz normaler Crosslauf, doch es h├Ątte schnell anders kommen k├Ânnen. Bericht hier.

Dinkelsb├╝hl, 23.11.2013
Sch├Âne Nummer 50 in der Mutschach
Vielleicht f├╝hrt die weitere Reise erst mal durch ruhigeres Fahrwasser, sicher darf man sich da aber nicht sein. Dinkelsb├╝hl, ohnehin in aller Munde, war aber auf jedem Fall ein w├╝rdiger Ort f├╝r mein f├╝nfzigstes Rennen in diesem Jahr.  Bericht hier.

Rednitzhembach, 16.11.2013
Temporennen vor Dinkelsb├╝hl
Bisher habe ich es noch nie nach Rednitzhembach geschafft, da sich der Termin mit unserer Inventur ├╝berschnitt. Bei der neunten Auflage des Kunstweglaufes konnte ich nun erstmalig selber vor Ort sein. Bericht hier.

Feuchtwangen, 09.11.2013
Solange die gr├╝nwei├če Fahne weht...
Solange die gr├╝nwei├če Fahne stolz ├╝ber Feuchtwangen weht, ist die Welt noch halbwegs in Ordnung. Als ich am Samstag mittag an gewohnter Stelle eintraf, wehte sie wieder im starken Wind, der ├╝ber das weite Wiesengel├Ąnde pfiff. Doch auch die Wolken wurden immer weniger und in der Herbstsonne war alles f├╝r einen sch├Ânen Crosstag gerichtet. Bericht hier.

Rothenburg, 02.11.2013, Gro├čhabersdorf, 03.11.2013
Gro├čhabersdorf lohnt sich immer
Erst Auflockern mit Endbeschleunigung in Rothenburg, Bericht hier, dann Kamikaze in Gro├čhabersdorf, Bericht hier. Und was kommt nun...?

Hockenheim, 01.11.2013
Schnelles Rennen auf Vettels Spuren
Der Weg zum Hockenheimring f├╝hrte wieder einmal ├╝ber den Rappenhof. Eben dorf trafen wir uns mitten in der Nacht um 6 Uhr zur gemeinsamen Fahrt zum Ring: Franz-Josef Heller brachte Tobias und Theresa Heller, Thomas Dahmen und meine Wenigkeit heil ins Badische zum 16. Hockenheimringlauf und zur├╝ck. Bericht hier

Flachslanden, 26.10.2013
Der Fluch von Flachslanden ist hoffentlich gebrochen
Ist der Fluch von Flachslanden bezwungen? Dort war es ja grunds├Ątzlich mein Kopf, der bisher nicht so recht mitspielte. Es war auf jedem Fall ein gelungenes Rennen beim diesj├Ąhrigem Flachsl├Ąnder Crosslauf. Es war im Jahreskreis die einzige Veranstaltung eines kleinen Leichtathletikvereines, der auf dem Papier noch der LG Kreis Ansbach angeh├Ârt, aber stolz darauf ist, seinen eigenen Namen zeigen zu d├╝rfen. Bericht vom Sp├Ątsommerrennen hier

Kloster Sulz, 20.10.2013
Das Rennen wurde k├╝rzer als geplant
Viel gibt es aus meiner Sicht nicht zu erz├Ąhlen vom Traditionsrennen am Fu├če des Klosterberges, wegen Verletzungsgefahr musste ich k├╝rzer treten. Bericht hier

Diebach, 13.10.2013
Und j├Ąhrlich gr├╝├čt das Murmeltier
Und j├Ąhrlich gr├╝├čt das Murmeltier: Was meine Person anbetrifft, war es bei der sechsten Auflage des Diebacher Kirchweihlaufes  fast genauso wie im Vorjahr an gleicher Stelle.  Bericht hier

Ellwangen, 10.10.2013
Die letzten siebeneinhalb Runden
Es sind immer die gleichen, an denen das Wohl der Leichtathletik h├Ąngt. Bei uns ist es eben Hans Seeger, in Ellwangen ist es Josef Knecht und beide sind nicht mehr die J├╝ngsten. Beim Josef macht die Schulter Probleme, doch ein Abendmeeting wollte er im Ellwanger Waldstadion doch anbieten. Es wurde wieder ein wundersch├Âner stimmungsvoller Abend in der hereinbrechenden kalten Herbstnacht  -  Bericht hier

Feuchtwangen, 03.10.2013
Friedlicher Start in den hei├čen Herbst
Vor 50 Wochen begann die Mission Kreisrekord, vor f├╝nf Tagen kr├Ânten unsere Jungs des TSV 1860 Ansbach die Mission in Berlin mit ihren Erfolg. Ich war dabei und wir flogen mit unserem “Privatjet” (laut Andreas Janker) heim... Und in Feuchtwangen war ich immer noch nicht fit und startete beim Kreuzganglauf nur ganz friedlich in den hei├čen Herbst -  Bericht hier

Emskirchen, 21.09.2013
Jahresbestzeit und Bezirksmeistertitel
Die letzte Herausforderung des Jahres auf der Bahn: 10.000 m in Emskirchen und es lief nochmals gut - Bericht hier

Dinkelsb├╝hl, 15.09.2013
Die Jahresbestzeit widerstand knapp
Nach dem Dreitausender in fremden Gefilden folgte zehn Tage sp├Ąter ein solcher auf wohlbekanntem Gel├Ąuf. Dreimal fand der Dinkelsb├╝hler L├Ąufertag an einem Freitagabend statt, nun war es erstmals an einem Sonntagvormittag, als man shci an der Alten Promenade traf. Es war aber auch eine Premiere, denn bei den ersten drei Auflagen war ich nicht am Start. Bericht hier

Berlin, 29.08. / Hamburg-Blankenese, 01.09. / Buxtehude, 05.09.2013
Drei sch├Âne Rennen im Urlaub
Im Urlaub wurde auch etwas Sport getrieben und dreimal konnte ich die Ansbacher Farben im fremden Gefilden vertreten. Eine Meile in Berlin-Sch├Âneberg - Bericht hier , ein 11-Kilometer-Lauf am Geburtstag in Hamburg - Bericht hier und 3000m in Buxtehude - Bericht hier ,

Oettingen, 24.08.2013
90 Sekunden schneller als im Vorjahr
Zum zweiten Male ging es nach Oettingen und dort galt es ein kleines Jubil├Ąum zu feiern - der Stadtlauf ging in seine f├╝nfte Auflage. Die Strecke war genauso wie vor Jahresfrist, also eine gute Vergleichsm├Âglichkeit. Bericht hier.

Roth, 11.08.2013
Zum Finale noch ein schneller Zehner
Das war ein sch├Ânes Finale der Hammerwoche. Nach den drei Bahnrennen von Antwerpen folgte noch ein schneller Zehner in Roth. Es war eine wundersch├Âne, emotionale Woche. Auch wenn es einmal nicht so laufen solle wie gew├╝nscht - von diesen Tagen werde ich wohl lange zehren. Bericht aus Roth hier.

Antwerpen, 06.-09.08.2013
Gold und Silber an der Schelde - es waren wundersch├Âne Stunden
DSC_3702klDSC_3713kl
Es waren wundersch├Âne Stunden im Stadion Roodeloop.Es waren f├╝r mich pers├Ânlich auch sportlich erfolgreiche Stunden auf dem Oval. Diesmal habe ich nach etlichen vergeigten Bahnrennen im Vorfeld beim Saisonh├Âhepunkt zum richtigen Zeitpunkt die beste Form erreicht, das kommt eher selten vor. Und es waren etliche dabei, die mich aus Rotterdam noch kannten und das ist ja schon zwei Jahre her. Das Ganze begann mit einem vierten Platz ├╝ber 800 m - Bericht hier. Da es dann keine Finals gab, konnte ich tags drauf einfach mal locker 5000 m laufen, das Ergebnis: Im Dauerregen fiel die 20-Minuten-Marke und es gab ├╝berraschendes Gold - Bericht hier. Und zum Finale dann die eher ungeliebten 1500 m mit ebenfalls etwas ├╝berraschendem Silber - Bericht hier. Nun hat mich der Alltag wieder...

H├Âchstadt, 31.07.2013
Das letzte Rennen vor den gro├čen Rennen
Nach Feuchtwangen 2010 und Neuendettelsau 2011 hatte nun H├Âchstadt die Ehre, das letzte Rennen vor dem gro├čem Rennen zu sein. In beiden Jahren gab es zwar auch noch ein allerletztes Rennen ausserhalb des Stadions, heuer wird dies aber nicht mehr der Fall sein. Bericht hier.

Ehingen, 26.07.2013
Hei├čer, aber sch├Âner Hesselberglauf
Wenn man bei der Streckenauswahl schon dabei war, sollte man beim daraus resultierenden Rennen auf den hesselberg auch dabei sein. Bericht hier.

Neuendettelsau, 24.07.2013
”Langstrecken”-Generalprobe f├╝r Antwerpen
Mangels 1500m-Rennen war die Meile von Neuendettelsau schon die “Langstrecken”-Generalprobe f├╝r Antwerpen  - Bericht hier.

Ansbach, 17.07.2013
”Das Wohl aller geht ├╝ber das Wohl eines Einzelnen..”
Es war das eigene L├Ąufermeeting, wie manche schon sagen (“Am Mittwoch beim J├Ârg in Ansbach...”). Da war die Organsisatation nat├╝rlich wichtiger, aber auch dank aller Helfer lief alles reibungslos. Mein eigenes Rennen ging aber auch aufgrund der Hitze in die Hose - Bericht hier. Fr├╝her habe ich mir da sp├Ąter ein entspanntes Ausw├Ąrtsspiel gesucht, heuer wird die Zeit knapp.

Marktbergel, 13.07.2013
Trainingslauf bei Petersberg-Wiedergeburt
Reinhard Joas, der Erfinder des Hesselberglaufes ist von Ehingen nach Marktbergel gezogen und vor seiner Haust├╝re liegt der Petersberg. Es gab schon einmal einen Petersberglauf und dieser wurde nun wiederbelebt. Bei einer solchen Premiere sollte man schon dabei sein, vor allem, wenn es eine Veranstaltung von L├Ąufern f├╝r L├Ąufer ist. Bericht hier.

Neruendettelsau, 07.07.2013
Hitzerennen im Rundenkarussel
Die Neuendettelsauer haben es verdient, dass nach zwei verregneten Jahren zur Kirchweih endlich mal wieder sch├Ânes Wetter war, f├╝r die L├Ąufer war es eine Herausforderung. Ich entschied mich heuer mal f├╝r die Langstrecke, also 6720 m  - Bericht hier.

Dinkelsb├╝hl, 27. und 29.06.2013, Wettringen, 30.06.2013
Siebenschl├Ąfermeile im Regen, Altstadtring in Rot und Kampf an der Kirche
Jetzt kommt es dicke. Das Ganze begann mit einer motivationslosen Siebenschl├Ąfer-Meile im Regen von Dinkelsb├╝hl - Bericht hier. Dann folgte eine Runde um die Altstadt von Dinkelsb├╝hl, in Rot und in einer sonnigen Regenpause - Bericht hier. Und bei meinem neunten Start beim Wettringer Brunnenlauf ging es “An der Kirche” mal wieder zur Sache - Bericht hier.

Leinefelde, 23.06.2013Trikots
Trikotweihe im Windkanal
“Post vom M&M Sports aus H├Âchstadt. Sie sind noch so jungfr├Ąulich wei├č und warten auf ihr erstes Rennen”, so schrieb ich. Die Antwort kam postwendend von Frank Schwehla aus Bad Br├╝ckenau: “Da w├Ąre doch Leinefelde der passende Anlass”. Leinefelde - Bayerische Meisterschaften im nordth├╝ringischen Exil - Bericht hier.

Burghaslach, 16.06.2013
Wie immer: Vierter...
Das erste ernsthafte Freiluft-Bahnrennen der Saison und wie immer seit 2010 wieder Vierter bei den “Mittelfr├Ąnkischen” - Bericht hier.

Herrieden, 08.06.2013
Gelungenes Heimspiel in fremden Farben
Wenn Autos so gut funktionieren w├╝rden wie manchmal Netobjects Fusion, w├Ąre die Menschheit schon l├Ąngst ausgerottet. Also hier mit neuer Startseite ein R├╝ckblick auf ein Heimspiel in fremden Farben in Herrieden - Bericht hier.

K├Âln, 30.05.2013
Zur├╝ck in den Stadtwald auf bekannten Wegen
Alle Jahre wieder, es geht nach K├Âln. Langsam kenne ich die Bahnstrecke ├╝ber W├╝rzburg, Frankfurt und Montabaur auswendig. Und auch in diesem Jahr hat es sich wieder gelohnt. Bericht hier

Dentlein am Forst, 20.05.2013
Auf dem Papier genau so wie 2011
Auf dem Papier war es wie 2011, doch in der Praxis war es ein ganz anderes Rennen. Was am Pfingstmontag beim nunmehr schon achten Crosslauf in Dentlein und an den Tagen davor geschah - Bericht hier

Gunzenhausen, 08.05.2013, Schnelldorf, 09.05.2013
Beitrag zum erfolgreichen Staffelkreuz
Nach einem au├čerplanm├Ą├čigen Bahnrennen in Gunzenhausen (Bericht hier ) und es dann am Autobahnkreuz um ein erfolgreiches Teamabschneiden unserer weisschwarzen L├Ąufergarde des TSV - es hat sich gelohnt - Bericht hier.

Ansbach, 05.05.2013
Sehen und gesehen werden - das ist eben Ansbach
Es ist schon immer etwas besonderes, beim Ansbacher Citylauf am Start zu stehen. Sehen und gesehen werden - das gilt gerade an der Rezat, wo ich manchmal wieder das Gef├╝hl hatte, da kennt mich jeder. Bericht hier.

 

[├ťber mich] [Bilanz 2000] [Bilanz 2001] [Bilanz 2002] [Bilanz 2003] [Bilanz 2004] [Bilanz 2005] [Bilanz 2006] [Bilanz 2007] [Bilanz 2008] [Bilanz 2009] [Bilanz 2010] [Bilanz 2011] [Bilanz 2012] [Bilanz 2013] [Bilanz 2014]