Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Kreisbestenlisten

Links

 

Impressum / Kontakt

Datenschutzerklärung

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

 

Roth, 11.08.2019
Kurzes Intermezzo im Hochsommer
Wenn es zeitlich geht, gehört der Rother Kirchweihlauf zu meinem Pflichtprogramm, egal ob aktiv oder passiv. Es ist ein Lauf von Läufern (denen der TSG 08 Roth) für Läufer und das auf der Strecke, wo mit 37:00 min für immer und ewig mein 10-km-Hausrekord steht. Heuer entschied ich mich aber nur für die 4 km und diese Entscheidung war richtig, was ich doch erstens noch etwas müde und zweitens gab mal wieder der Hochsommer ein sehr kurzes Gastspiel.
Auch um 9:20 Uhr, der geplanten Startzeit für die 4 km, war es mir schon fast zu warm. Die Kinder standen bereits vorne an der Startlinie, sie hatten eine Runde und damit 2 km vor sich. Wir Erwachsenen bauten uns überwiegend dahinter auf, vorne war eh kein Platz mehr. Es wurde heruntergezählt und pünktlich ging es dann los. Ganz einfach war es nicht. Etliche Kinder gingen gleich flott an, andere standen gleich im Weg und es dauerte etwas, bis sich alles einsortiert hatte. Allzuviel geschah dann aus meiner Sicht nicht mehr. Die ersten anderthalb Kilometer bis zur Spitzkehre lief ich im knappen 4:20er Schnitt, kurz vorher überholte mich noch der Schwabacher Sven Kiesewetter. Nach der Spitzkehre ging es ganz leicht bergan und mein Schnitt näherte sich mehr der 4:40er-Marke. Datan sollte sich auch nichts mehr ändern, nach 18: 03 min war es für mich geschafft. 13. Gesamt, Zweiter in der M55. Nach der Erholung galt es dann, einen trotz der Hitze hochklassigen 10km-Lauf zu verfolgen - es lohnte sich auch dank meiner schnellen Vereinskollegen Matthias Henninger, Sefan Kröger und Nadine Arzt.