Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

 

Eckental-Forth, 04.02.2018
Dritter Platz bei den Mittelfränkischen Crossmeisterschaften
04028661kl 04028687kl
Dinkelsbühl war heuer also ein Winterlauf, Eckental diesmal nicht. Im Gegensatz zum Vorjahr präsentierte sich das Wetter von seiner besseren Seite, während des Langstreckenrennens kam sogar die Sonne durch. Nach dem Winterintermezzo war die Strecke teilweise aber sehr tief, nicht unbedingt grün, sondern eher schlammgrau...04028705kl
04028725 Bauer Behrendt JoasUnsere Grüne Garde war diesmal zu dritt vertreten: Stefan, Marc und ich. Die Anreise war problemlos, so dass wir zeitig vor Ort waren. So war für mich genügend Muße, den Reigen der Meisterschaftsrennen zu verfolgen und irgendwann auch an meins zu denken. Um 13:35 Uhr war der Start zu den 6350 m der Männer geplant. Um 12:30 Uhr war erst mal Stefan in der U20 dran und wurde dann Sechster. Er machte sich eher kurz war, aber meine Erwärmung war auch nicht allzu ausführlich - meinte ich zumindest. Immerhin lernte ich die Einführungsrunde im aktuellen Zustand kennen und wusste so, durch welche Schlammpassagen man leider nicht laufen sollte...
Für die Steigerungen war dann aber dann doch genügend Zeit und fast 20 Minuten vor dem Start verschwand ich dann in die Kabine. Wettkampfsachen und Spikes anziehen. Auch wenn ich meinte, mich zu wenig aufgewärmt zu haben - es passte einfach. Langsam hinüber zum Start und so allmählich versammelten sich die 55 Männer an der Startlinie - im Sonnenschein.  Nochmal umziehen, die warmen Sachen blieben dann am Start hängen. Viele bekannte Gesichter im Feld - und vorne die Cracks aus Höchstadt und Fürth.  Eine kleine und drei große Runden, also offiziell 6340 m lagen vor uns. Die Strecke verträgt solche Felder. Die Startgerade war breit genug, dass sich alles schon mal etwas einsortieren konnte. Zunächst die Einführungsrunde mit ihren Schlammpassagen, dann fand ich schon mein Tempo. Stefan sorgte für die Bilder und wir entschwanden auf die erste große Runde. Es waren eigentlich immer die gleichen Leute in meiner Nähe. Reinhard Joas, der vereinslose Andreas Thomas und Gerhard Bauer vom TV Leutershausen, seines Zeichens Vater des Gesamtzehnten Simon Bauer.
04028784 Joerg Behrendt 04028786kl
Die Runde hatte so ihre Tücken.  Zweimal ging es kurz steil bergab und gleich auch wieder hoch und beim zweitem Mal war auch eine 90-Grad-Kurve im Spiel - natürlich verschlammt. Und mit dem ebenfalls schlammigen Feldrain nach dem Verlassen des Waldes kam ich auch nicht so recht klar. Andreas war schon lange vor mir, dann konnte sich auch Georg etwas absetzen. Drei große Runden galt es also zu laufen, um gegen Ende der zweiten, noch im Walf kamen zwei blaue Blitze vorbeigeschossen. An der Spitze hat Martin Grau gerade seinen Endspurt angezogen und versuchte sich, von Konstantin Wedel abzusetzen, was auch gelang. Ich hatte inzwischen meinen Vornamens- und Jahrgangsgefährten Jörg Fiedler 50 m hinter mit. Der Erlanger ist eigentlich viel schneller als ich, laboriert aber schon seit gefühlten Ewigkeiten an einer Verletzung herum. Ihm ging es vor allem um die Mannschaftswertung der LG Erlangen, in welcher sie sich knapp mit zwei Punkten Vorsprung durchsetzen konnte. Jörg suchte so auf der zweiten Runde seine Chance, aber ich konnte mein Tempo auf der Schlußrunde halten. Kurze Schrecksekunde am Hang, als ich unten wegrutschte und ohne Schwung versuchen musste, wieder hochzukommen, es gelang aber. Gerhard hatte inzwischen Andreas überholt und ich kam dem Andreas langsam näher. Direkt am Eingang des Sportplatzes, etwa 100 m vor dem Ziel klappte es. Am Ende hatte ich nach 28:40 min - reichlich 20 Sekunden schneller als im Vorjahr -  fünf Sekunden Vorsprung vor Andreas und Gerhard kam vier Sekunden vor mir ins Ziel. Er sah erst auf den Bildern, wie knapp es dann noch war. Wir drei belegten dann in der offenen Wertung der M55 die Plätze drei bis fünf und da Gerhard keinen Startpass besitzt, bedeutete dies für mich in der Bezirksmeisterschaftswertung hinter Hans Freudenberger und Andreas Wolfer-Heimann Rang Drei. Reinhard Joas steht zwar in der Ergebnisliste vor mir, aber da hat sich wohl ein Übertragungsfehler reingemogelt, ihm fiel es zuerst auf. Für die M70 war es eh egal.
04028796kl  04028806kl
Es folgte dann der Siegerehrungsreigen mit den verschiedenen Wertungen. Für die Höchstädter hieß es: rauf aufs Podium - runter -rauf - runter.... Einzelwertung, Mannschaft, Kreis, Bezirk - ein immenser Papierkrieg für das Wettkampfbüro...
04028940kl 04028893kl 04028908 M55

2018Eckental