Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

 

Obernzenn, 23.09.2017
Kleiner familärer Lauf am See
Obernzenn2017-1klObernzenn2017-3kl
Nach der Urlaubspause hieß es nun erst mal wieder laufenlernen. Nach einem Mal Training bot sich am Samstag vormittag der Obernzenner Seelauf an, mal wieder den Rost aus den Adern zu spülen. Zum 24. Male stand die Traditionsveranstaltung an. Es ist eine kleine familäre Veranstaltung und mit 84 Startern konnte auch der hochgejubelte Triathlon getoppt werden. Auf der Mittelstrecke über 3,4 km waren es aber nur zehn Teilnehmer, 44 entschieden sich für die Langstrecke, dazu kamen die Kids.
Nach einer kühlen Nacht schien es warm zu werden. Zeitig war ich vor Ort und konnte gemeinsam mit Peter Steiner eine Runde um den See drehen. Der Gutenzeller hatte die Rennen Nummer 98 und 99 des Jahres vor sich, für mich war es lediglich die Nummer 43.
Nach den Schülerläufen waren wir für die Mittelstrecke dann Punkt 11 Uhr dran. Wie bei der Mittelstrecke unserer Crossserie wurden wir Neun alle persönlich abgehakt, biss es dann bei langsam steigenen Temperaturen und Sonnenschein losging. Obernzenn2017-5kl

Obernzenn2017-6kl    Obernzenn2017-7kl    Obernzenn2017-10kl
Zwei Runden um den See waren zu absolvieren. Peter Steiner und der junge Fabian Geimann waren gleich vorne weg, dahinter folgten der Ipsheimer Hannes Seemann und ich. Nach hinten dauerte es noch etwas, dann war dort Luft. Der Rückstand  zu Hannes schien etwas zu wachsen. Nach 7:03 min war die erste Runde absolviert. Fabian Setzte sich dann vor Peter und sicherte sich den Tagessieg, aber vor Peter lagen dann ja nochmal 10,7 km. Ich war inzwischen auch auf Betriebstemperatur und der Rückstand zu Hannes verringerte sich dann wieder. Am gegenüberliegenden Ufer probierte ich es ganz einfach mal. 800 m langgezogener Endspurt, Höhe Seehexe an Hannes vorbei und so konnte ich dann nach 14:22 min den dritten Platz ins Ziel bringen. Peter sorgte inzwischen schon wieder für Zielbilder. Über 10,7 km ging es dann nicht mehr sechsmal um den See, sondern raus in die Landschaft und in die Berge, aber diese Strecke fand schon im letzten Jahr viel Zustimmung. Wollen wir hoffen, dass die Organisatoren um Elisabeth Fischer bei der 25. Auflage 2018 sich noch über mehr Teilnehmer freuen können - verdient haben sie es.
Die Bilder stammen von Peter Steiner.
Obernzenn2017-11kl