Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

 

Büchenbach, 11.02.2017
80. Jubiläum im Büchenbacher Wald - da muss man dabeisein
1027002kll 1027004kl
Ja, was ziehen wir uns denn heute an...? Diese Frage hat man öfter vor Wettkämpfen, so also auch vor der 80. Auflage des Büchenbacher Waldlaufes. In den vorherigen 79 Auflagen dürften wohl so ziemlich alle Varianten des fränkischen Herbst- und Winterwetters aufgetreten sein.
79 Auflagen, das bedeutete aber nicht 79 Jahre. Die Premiere war 1977 und der TV Büchenbach lädt zweimal jährlich ein - im Februar und im November. Zum Jubiläum zeigte sich auch Petrus bestens aufgelegt: etwas kühl, aber strahlender Sonnenschein. Obenrum war die Bekleidungswahl also schnell klar, nur die Schuhfrage blieb bis nach dem Einlaufen offen. Im Vorjahr bin ich auf vereister Strecke mit Spikes gelaufen, diesmal waren die Wege überwiegend trocken und fest. Also musste der Zeitnahmechip an die normalen Laufschuhe, fotografisch begleitet von Marc Hartmann, der wie auch Andreas Doppelhammer für Mittelstreckenbilder sorgte.
1027009kl

1027137JBehrendt1027055klMittelstrecke, das heißt eine Runde zu 3650 m auf Waldwegen. Zum Einlaufen war ich mit Franz-Josef Heller unterwegs, dann ganz normale Vorbereitung und eigentlich war ich dann auch pünktlich am Start. Punkt Zwölf ging es los. Die schnellen Jungs vorneweg, dahinter ging es noch etwas hin und her. Brigitte Rupp, die unverwüstliche und schnelle Läuferin der TSG 08 Roth, zog vorbei, aber ich überholte auch noch einige Läufer. Nach einem Kilometer das letzte Duell mit einem Mann, dann konnte ich mich endgültig absetzen. Die letzten zweieinhalb Kilometer war ich dann alleine unterwegs. Brigitte konnte sich ebenso alleine immer weiter absetzen, mein Vorsprung zu den Verfolgern wuchs auch. Die Strecke ist flach, desto mehr spürte ich es, also es nach zweieinhalb Kilometern hinter einer Linkskurve in die "Berge" ging - ein kurzer, aber eben spürbarer Anstieg. Aber nun ging es auch Richtung Ziel. Die Lichtung mit dem teilweise noch reifbedeckten Fußballplatz mitten im Wald kam in Sicht und dann die obengenannten Fotografen und schließlich das Ziel. Hier ging es nur noch um die Haltungsnoten, bis die 3,65 km in 15:38 min geschafft waren. Rang 8 gesamt, 1. Platz in der M55 - das passt so. Dann konnte ich in aller Ruhe bei bestem Wetter die weiteren Rennen verfolgen. Vor dem Hauptlauf war dann auch noch ein Fototermin: Präsentation der neuen Laufcup-Broschüre des Kreises Mittelfranken-Süd, verewigt von Ralph Edelhäuser...
10272000