Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

 

Kemmern, 14.02.2016
Da, wo Grün zu Hause ist...
DSC_0006kl
Die Crossläufe in Büchenbach und Weigenheim schieden heuer wegen unseres Schülerhallensportfestes als Testrennen für die Bayerischen Crossmeisterschaften aus. Und in Eckental gab es nur die Langstrecke, sechs Tage vor Markt Indersdorf zu lang für mich. So entschied ich mich für eine Premiere. Zum ersten Mal veranstalteten die Läufer des SC Kemmern den MaintaDSC_0015kl2l-Cross und wer den Kuckuckslauf kennt, weiss, wie gut die Grüne Garde vom Main Läufe organisieren kann. Ich wurde nicht enttäuscht.
Etwa 3800 m standen für die Mittelstrecke auf dem Programm, dreimal war der oftmals holprige Wiesenrundkurs zu absolvieren. Ein extra ausgeschüttete Hügel mit Schlamm davor, kleine Kuhlen und ein Strohhindernis - obwohl die großen Berge fehlten, war die Strecke sehr crossig, es passte also gut als Vorbereitung auf Indersdorf.
Bei der Ankunft wurde manIMG_7525kl sehr oft gegrüsst. Ein paar kennen mich auch dort schon, aber vielleicht lag es auch an der Farbe. Die Kemmerner tragen Erima im selben Grün wie wir, sie treten nur viel geballter auf...
50 Männer und Frauen am Mittelstreckenstart und auch das Wetter spielte in einer langen Regenpause mit. Am Start ließ ich es erst mal ruhig angehen, doch dann konnte ich noch etliche Plätze gutmachen, vor allem an schwierigen Streckenabschnitten mit kurzen Zwischenspurts.  Nach 16:45 min war es geschafft: 12. Platz in der Männer Hauptklasse - ein zufriedenstellendes Rennen.
Und was es beim Olympia-Alm-Cross und in Zirndorf nicht gab: ein sehr gut bestücktes Zielbüffet. Natürlich warmer Tee, viel Obst und Lebkuchen (es sind ja nur noch zehn Monate bis Weihnachten...)
Es war auf jedem Fall eine Veranstaltung, die unbedingt weiterempfohlen werden kann. Leider können die Kemmerner keine Mittelfränkischen Meisterschaften ausrichten ( sie sind Oberfanken), aber eine Bayerische Cross -Meisterschaft traue ich ihnen schon zu.
Für Indersdorf bleibt ohnehin nur die Hoffnung, dass ich es heil er- und überlebe. Wenn alles gut geht, sind wir eine Fünfertruppe, die (noch) irgendwie alles zusammenkratzen muss, was grün ist.
Fotos: SC Kemmern Running