Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

 

Gunzenhausen, 01.06.2017
Ruhiger Tausender
01067110 1000m
Inzwischen gibt es im Leichtathletikkreis Ansbach nur noch drei Wettkampfmöglichkeiten für Mittel- und Langstrecker. Neben dem Ansbacher Läufertag, der wider Erwarten am 19. Juli nun doch in seine 13. Auflage geht und 800 m sowie 5000 m im Angebot hat, gibt es nur noch die beiden Veranstaltungen des TV Gunzenhausen: die “Krummen Strecken” mit 600 m und 3000 m Ende April und den Sprinter- und Läufertag mit den 1000 Metern  immer am Donnerstag vor P01067109fingsten. Letzterer ging heuer in seine 19. Auflage. Leider können sich die Veranwortlichen über 3000 m und 1000 m auch nicht über zu viele Teilnehmer beklagen. Die 3000 m habe ich nach dem Burgbernheimer Berglauf noch passiv miterlebt, bei den 1000 m wollte ich dann mal wieder aktiv dabeisein.
Sechs Meldungen gingen ein und um 20 Uhr sollte es losgehen. Doch bereits 15 Minuten vorher wurde nach mir gerufen. Ich war gerade beim Spikes anziehen. Es ging aber nur um die Startnummernausgabe für die Mittelstrecker. Doch um Fünf vor Acht schienen dann doch alle Sechs bereit zu sein. Also ging es zur Startaufstellung. Vor den sechs Startern waren es fünf Senioren und ein Jugendlicherund davon zwei Mittelfranken. Letztes waren der junge Leutershäuser Simon Körber und meine Wenigkeit. Meine Platzierung war ei01067127 Behrendtgentlich vor dem Startschuss schon klar: Fünfter. Die drei schnellen Männer waren mit Zeiten um 3 Minuten gemeldet und auch Simon dürfte schneller sein. Ich stand ganz innen und schnell hatte sich das Feld einsortiert. Nach 150 m hat Bianca Sturm das Ganze gleich mal verewigt. Simon versuchte noch an der Spitze dranzubleiben, ich lief gleich mein eigenes Tempo. Mehr geschah eigentlich auch nicht. Simon verlor dann zwar den Anschluß zum Spitzentrio, aber ich gab auch nicht dasd Letzte. Nach 3:32,61 min blieb die Uhr für mich stehen... und ich auch. Es gab ganz einfach keinen Anlaß, umzufallen - es war eben nur ein relativ ruhiger Tausender - auch als Dank an den TV Gunzenhausen für diese Wettkampfmöglichkeit. Doch anderseit wurde mir auch etwas von einem schönen und gleichmäßigen Rennen erzählt.
Fotos: Bianca Sturm, Helge Dreßler. Karlheinz Seyerlein

1. Frick, Stefan 1963 BY LG Stadtwerke München 3:03,50 min.  
2. Rentsch, Walter 1953 BY LC Aichach 3:03,54 min.  
3. Wilmes, Heiko 1969 NO TV Refrath 3:05,90 min.  
4. Körber, Simon 2002 BY TV Leutershausen 3:21,51 min.  
5. Behrendt, Jörg 1962 BY TSV 1860 Ansbach 3:32,61 min.  
6. Kübler, Walter 1950 BY SV Unterwurmbach 4:19,77 min.