Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

 

Ansbach  22.03.2014
Die sieben Meter sind gefallen

Eigentlich hätte ich ja am Samstag bei Werner Näßer und der 20. Auflage des Treuchtlinger Frühjahrslaufes sein müssen. Durch den eigenen Verein kam es aber anders. Zeitgleich eröffneten wir vom TSV Ansbach die Freiluftsaison mit dem Ansbacher Werfertag. Da war meine Arbeit im Wettkampfbüro gefragt. Immerhin hatten wir auch Gäste aus Freigericht in Hessen, Würzburg, Erlangen und Pleinfeld zu Gast. Nachdem es am Anfang noch regnete, blieb es dann bis zum Ende trocken.
Vor zwei Jahren bei der letzten Auflage hatte ich erstmals die 6kg-Kugel der M50 in der Hand und diese flog damals auf 6,89 m. Damals nahm ich mir vor, irgendwann doch noch die 7 Meter anzugreifen, nun bot sich die Möglichkeit.
Das Einlaufen mit einer Steigerung stellte gleichzeitig die Vorbereitung auf den Bad Windsheimer Weinturmlauf dar, da am Sonntag als Ersatz für Treuchtlingen herhalten musste. Wir waren drei Gruppen bei jeweils einer der drei Disziplinen, in der drittten Runde stieg ich beim Kugelstoßen mit ein. Wir waren zu fünft, das bedeutete, dass es schnell gehen würde - auch gut so, denn der nächste Regen war schon im Kommen.
Der erste Versuch diente noch zum Einstoßen: 6,56 m. Dann folgten 6,91 m, also schon weiter als 2012. Der dritte rutschte dann für meine Verhältnisse richtig gut raus - es waren 7,38 m. Dann folgten zur Bestätigung noch 7,17 m und 7,18 m, im letzten Durchgang war dann mit 6,83 m die Luft etwas raus.
Für mich also ein kleines Intermezzo beim “Heimspiel”, auch wenn manche etwas davon überrascht waren. Es waren ja viele Eltern, die hier als Kampfrichter mit dabei waren und mich eben als Läufer kennen...