Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

 

Feuchtwangen, 03.10.2014
Feiertag im Festsaal Frankens

03104214kl 03104246kl
Wieder einmal verbrachte ich den Feiertag im Festsaal Frankens. Als ich dortselbst vor Zwölf eintraf, gab es im Sonnenschein erst einmal einen Kaffee im Kreuzgang-Cafe und als ich kurz vor halb Sieben zum Duschen hochfuhr, versank die goldene Abendsonne am Horizont. Dazwischen lagen zwei oder drei Bier (Kapuziner Alkoholfrei), eine Banane, eine Nußecke und eine Bratwurst. Ach ja, gelaufen wurde auch noch.  Es war der sechste Kreuzganglauf und diesmal spielte auch das Wetter mit: Ein Spätsommertag, wie er im Buche steht: sonnig und angenehm warm. Die recht schweren 10 km tat ich mir aber eine Woche nach Emskirchen nicht an, die 3,33 km reichten allemal. Einlaufen also mit FJH und Tobias, anschließend noch einige Steigerungen über den Marktplatz. Das muss reichen. Es war ein recht kleines Feld über 3,33 km und vorher war erst noch ein Gruppenfoto in Grün angesagt. Dann ging es in die Startaufstellung. Die grüne Garde sowie FJH in die erste Reihe, alle anderen hielten sich dezent zurück. Es dauerte etwas, bis entlich heruntergezählt wurde u03104295klnd dann begann die wilde Jagd über den Marktplatz auf verwinkelten Pfaden hinab in die Sulzachauen. Vorneweg Oliver Kiefner, dann Moritz Meyer und FJH, ich lief hinter dem zwölfjährigen Nico Hüttner vom SV Mosbach, der vorher schon den Schülerlauf über 1,5 km gewonnen hatte. Der Jungspund kam dann auch viel besser durch die Spitzkehre und so ließ ich ihn einfach ziehen - 03104309kler hat es verdient. Ich sehnte mich dann doch etwas nach der kleinen Brücke, wo es dann zurück in die Innenstadt ging. Vorbei an die Sambagruppe der Lebenshilfe und auf Kopfsteinpflaster bergauf  Vor vorne kam ein Auto, da ich auf der Innenbahn links lief, fuhr es auch auf die von ihm gesehen linke Seite vorbei. Dann das Ziel mit Marktplatzsprecher Rainer Weißmann, nach 14:35 min war es geschafft und ich auch. Das Training fehlt noch und die Wärme kam dazu, Tobias Heller nutzte die Gegelenheit zu den üblichen Fotos mitten auf im Festsaal Frankens. Das Bier reichte eine Dreiviertelstunde, erst nach dem Auslaufen wurde es restlos vernichtet...