Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Kreisbestenlisten

Links

 

Impressum / Kontakt

Datenschutzerklärung

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

 

Wettringen, 23.06.2019
Das Duell der schnellsten Frauen verfolgt
Kleines Jubiläum in Wettringen: zum 15. Mal fand der Wettringer Brunnenlauf statt und zum 15. Mal war ich auch vor Ort, aber nur zum 14. Mal am Start und zum 12. Mal im Ziel. Es war wieder ein schöner Sonntag, etwas zu warm, aber es wehte ein erfrischender Wind. Der Lauftreff Wettringen hatte wieder mal ganze Arbeit geleistet, um uns eine schöne Veranstaltung zu bieten. Am Ende waren es 85 Finisher, davon 45 über 5 km und 40 über 10 km.
2306190026kl 2306190068 kl
Also zunächst wie immer die Lage erkundet und dann ging es auch mit Nadine ans gemeinsame Einlaufen vorbei an der Tauberquelle. Letzte Erwärmung auf dem Marktplatz, dann sammelten sich die Läufer so langsam unter den Startbogen. Pünktlich um 15 Uhr ging es los, die Kirchenglocke bestätigte es. Heuer fanden im Gegensatz zum Vorjahr auch alle den richtigen Weg und auf den breiten Straßen wieder an der Tauberquelle vorbei konnte sich das Feld gut einsortieren. 4:10 min für den ersten Kilometer, das war doch etwas flott für mich. Bald war es dann so, 2306190072 kldass ich 2306190112 klNadine Arzt und Sandra Mack vor mir hatte. So konnte ich das spannende Duell um den Frauensieg über 5 km live miterleben, nach knapp 4 Kilometern konnte sich dann Nadine entscheidend absetzen und holte sich den Pokal. Bis 3 km liefen wir mit den 10km-Läufern gemeinsam, dann durften wir rechts abbiegen, während die Zehner den Anstieg in die Frankenhöhe in Angriff nahmen. Die Straße führte vorher schon leicht bergan und da hatte ich auch etwas zu kämpfen. Nach der Strecken- trennung geschah dann aus meiner Sicht nicht mehr. Von den Verfolgern konnte ich mich dann an der willkommenen Erfrischung an der Wasserstation auch absetzen und lief so ein einsames Rennen. Ich musste aber versuchen, das Tempo halbwegs hoch zu halten und es lief doch rund. Auf den letzten Metern “An der Kirche”, wo schon oft der Kirchturm brannte, heuer also nur ein leichter Endspurt, dann war es geschafft. Nach 22:51 min Gesamtzwölfter und hinter Andy Grimm und Horst Sobek in der M55 Dritter. Nach zwei Minuten kamen dann auch die Lebensgeister wieder und ich konnte in aller Ruhe die weiteren Zieleinläufe verfolgten. Die grüne Garde von der Rezat war zu dritt vertreten, Nadine Arzt gewann wie gesagt über 5 km und Florian Wiehl wurde über 10 km Zweiter.  Im Gegensatz zur Dentleiner Kirchweih war beim Brunnenfest auch sehr gut für Speis und Trank gesorgt, bis es nach der Siegerehrung wieder heimging.
2306190500