Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

 

Bad Windsheim, 26.08.2017
Vier heiße und stimmungsvolle Runden26082017 Ziel JB
Nach der Premiere anläßlich des Stadtjubiläums vor Jahresfrist war es klar: Der Kirchweihlauf in Bad Windsheim sollte eine Fortsetzung finden. Und so kam es dann auch. Heuer war es aber  5 Grad kühler, also 28 Grad...
Gemeinsames Einlaufen mit Bürgermeister Bernhard Kisch. Zwei Runden auf der Laufstrecke, so konnten wir uns mal über dies und jenes austauschen und die ersten Fantrupps konnten sich schon mal warmmachen. 1275 m ist eine Runde lang und vier davon galt es zu laufen. Bernhard hatte lange tüfteln müssen, bis diese Streckenlänge durch die engen Gassen der Stadt aufging, denn es war die Jahreszahl der Stadtjubiläums. Heuer ist die Stadt ein Jahr älter und die Runde dank eines Baugerüstes auch einen Meter länger...
Flach ist die Strecke nicht. Start und Ziel befinden sich auf dem Marktplatz, dem höchsten Punkt der Strecke. Da haben die Altvorderen die Kirche wohl bewusst auf einer leichten Anhöhe errichtet. 73 Läufer waren es diesmal am Start und pünktlich um 17:45 ging es auch los. Bei der Startaufstellung ging es noch ganz harmonisch zu, aber dann war es damit vorbei. Es ging gleich bergab, ein Läufer in Blau lief im Kamikazestil durch das Feld nach vorne und dann kam auch gleich die Linkskurve. Dann erst hatte sich alles beruhigt. Es ging ja nun auch wieder bergan und vorbei am ersten Stimmungsnest. Am Marktplatz vorbei, wieder bergab und bergauf, wieder ein Stimmungsnest und dann die Zielgerade bergauf zum Marktplatz. Auf der zweiten Runde lief es dann langsam rund, auch wenn mir heuer die 28 Grad schwerer fielen als vor Jahresfrist die 33 Grad. Nun begann auch etwas das Überholen. Manch einer hatte sein Pulver schnell verschossen, an anderen kämpfe ich mich langsam vorbei. Für Stimmung war auf jeden Fall gesorgt. Dann auch noch ein langgezogener Endspurt und nach 23:16 min war es geschafft: 23. Gesamt und Dritter in der M55. Mit neun Teilnehmern war die M55 auch die zahlenmäßig stärkstbesetzte Altersklasse des Tages.
Kurze Erholung und dann winkten auch schon wieder die nächsten Fotomotive. Bei einer solch familären Veranstaltung liegt die Kamera eben gleich an der Anmeldung griffbereit.
Foto: Zielvideo sas-zeitmesssysteme