Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Statistik

Fotogalerie

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

2002 - Das Wettkampfjahr

Wettkampfbilanz 2002

2700 Laufkilometer, davon 325 km in insgesamt 28 Wettkämpfen - das sind die nüchternen Zahlen meiner Bilanz für das Laufjahr 2002 - das Jahr, in dem ich 40 wurde.

Doch dahinter verbirgt sich viel mehr. Es wurde ein Jahr, wie ich es nicht erwartet habe. Zu Jahresbeginn noch Bangen um mein rechtes (noch nicht operiertes) Knie, kam dann, als sich bereits in Februar der Winter verzogen hatte, wieder die Freude am Laufen auf - und still und heimlich dann auch wieder die Form. Wer mir aber im Januar gesagt hätte, daß Ende September 6 neue Bestzeiten stehen würden - den hätte ich wohl für verrückt erklärt. Seit 2000, als eine endlose Verletzungsserie zu Ende ging, gelang es mir so, Jahr für Jahr etwas mehr Substanz aufzubauen, auch wenn es immer mal wieder hier oder dort schmerzt.

Minuten der grenzenlosen Freude im Großenseebach und Hersbruck - aber nicht alle Träume reiften, die 3:10 im Marathon gehört dazu. Frust und Enttäuschung - selten, aber es gab sie, Hohenstadt und Hofgarten stehen dafür...

Und das Ganze mit reinem Lauftraining - Hallen- und Bahntraining kannte ich fast nur noch von Hörensagen. Diesbezüglich sieht es in diesem Winter ja anders aus. Irgendetwas muß man ja tun, damit 2003 sich nicht hinter dem Vorjahr zu verstecken braucht. Was ich aber am meisten zu schätzen weiß, ist die Kameradschaft unter Ansbachs Läufern. Ohne Euch wäre manches nicht möglich gewesen. Ich hoffe, es möge noch lange so bleiben. Im eigenem Verein herrscht seit Juli wieder Aufbruchsstimmung und ich will selber versuchen, dazu meinen kleinen Beitrag zu leisten.

So hoffe ich und wohl wir alle, daß sich die dunklen Wolken über Ansbach wieder verziehen und wünsche uns allen ein gesundes, verletzungsfreies und erfolgreiches 2003.

Datum

Ort

Wettkampf

Strecke

Zeit

Bemerkungen (mit Klick darauf zum ausführlichen Bericht)

16.03.

Treuchtlingen

Treuchtlinger Straßenlauf

10 km

39:04

Die 39-Minuten-Grenze widerstand - es fehlte noch die Kraft, das Tempo hochzuhalten. Trotzdem zufriedenstellender Auftakt

17.03.

Bad Windsheim

1. Weinturmlauf

ca. 10 km

40:18

Eigentlich wollte ich mit Adi auslaufen, aber die guten Vorsätze lösten sich noch schneller auf als der Morgennebel. Strecke zu lang, Doppelstart gut verkraftet.

30.03.

Schwabach

Osterlauf

10 km

37:48

Plötzlich träumt man von neuen Dimensionen. Locker und unbeschwert am Start und im Rennen - die Festung 37:40 aus 1992 ist nun in Gefahr

07.04.

Großenseebach

Frühjahrs- meeting

21,1 km

1:24:14

Traumwetter und ungewohnte Lockerheit - so kam es zur Traumzeit. Und zum Schluß noch ein Endspurt - bester Ansbacher!

13.04.

Leutershausen

Läufertag

3000 m

10:45,4

18 km-Training am Vortag, kurzfristige Startentscheidung - trotzdem fiel die Bestzeit aus Treuchtlingen vom Vorjahr

21.04.

Erlangen - Herzogen aurach

Städtelauf

13,5 km

53:25

Als Spaßlauf geplant und auch so gelaufen, außer am Start in der Erlanger Fußgängerzone. Trotzdem 18. von 1700

27.04.

Hohenstadt

Bezirks- Meisterschafte n

10 km

37:58

Angriff auf die Bestzeit vom Winde verweht - Schicksal. Um Vizemeistertitel aufgrund Meldechaos im Verein betrogen - der Frust saß tief...

05.05.

Würzburg

Stadtmarathon

21,1 km

1:24:37

Frustabbau erfolgreich: Wie im Vorjahr wieder schnell angegangen, am Ende fehlte etwas die Kraft. 59. von 1400 im Finale der geplanten Frühjahrswettkämpfe

26.05.

Herrieden

Stadtlauf

9,5 km

37:53

Nach Erkältungspause der erste "Dorflauf", es war etwas warm, reichte aber zu Platz 2 in der M40

05.06.

Roth

Abend- sportfest

5000 m

18:42,9

Bestzeit im Wolkenbruch, aber in Hohenstadt war ich an der 5km-Marke 7 Sekunden schneller...

09.06.

Wassertrüdingen

Tour de Hesselberg

21,5 km

1:29:22

Geplant als Trainingslauf endete die Hitzeschlacht rund um den Hesselberg mit den Altersklassensieg in der M40

26.06.

Treuchtlingen

Bahnlauf

1000 m

3:08,5

Im Gegensatz zum Vorjahr wußte ich nun, was mich erwartet. Ich kam mit der Strecke gut zurecht - neue Bestzeit.

17.07.

Ansbach

Hofgartenlauf

9,2 km

36:15

Irgendwie lief es nicht ganz rund. Vielleicht waren die Erwartungen auch zu hoch. Hinterher Schmerzen an ungewohnten Stellen.

20.07.

Unterwurmbach

Altmühlsee- Halbmarathon

21,1 km

1:27:33

Hitzeschlacht und Hitzerekord. Ruhiger Anfang, dann ging es relativ gut.

21.07.

Merkendorf

Stadtlauf

5,5 km

20:36

3. Platz bei der Premiere, gut verkraftet, aber über Sinn oder Unsinn von 3 Läufen in fünf Tagen läßt sich streiten...

04.08.

Hersbruck

Altstadtfest- Lauf

10 km

37:29

Weine nicht, wenn der Regen fällt... Nach 3745 Tagen fiel meine 10km-Bestzeit im Regen von Hersbruck.

01.09.

Nürnberg

Finish-Line- Herbstlauf

10 km, 21,1 km

44:11 / 1:27:33

Am 40. Geburtstag als langen Trainingslauf geplant. Beim Zehner hats geklappt, über 21 führte ich Holger Schmidt zur Bestzeit

07.09.

Niedernhall

Hohenlohe- Marathon

21,1 km

1:27:38

Verkorkste Generalprobe für Berlin, aber es war mir auch zu warm

22.09.

Ansbach

Citylauf

9,6 km

38:55

Bewußt ruhiger Lauf , außer auf den ersten 300 Metern

29.09.

Berlin

Berlin -Marathon

41,195 km

3:12:21

Auf der zweiten Hälfte fehlte die  Lockerheit, es kamen Schmerzen dazu. Marathon ist nicht meine Stärke - trotzdem 6 Minuten unter Bestzeit

13.10.

Burgoberbach

Jedermanns- Lauf

10,8 km

41:12

Nochmal Altersklassensieg - das Heimspiel mußte trotz knapper Regenerationszeit ganz einfach sein

19.10.

Feuchtwangen

1. Crosslauf

8750 m

40:39

Dank Willi Lechner im Kampf um Platz 3 in der M40 mehr Kräfte verbraucht, als ich eigentlich wollte

20.10.

Kloster Sulz

Kirchweihlauf

7,2 km

28:32

Eigentlich ruhig gelaufen, ein kurzer Antritt machte im Kampf un Platz 5 alles klar, aber doch schneller als 2000

02.11.

Flachslanden

2. Crosslauf

9,8 km

39:45

Im Rennen von Platz 13 auf Platz 8 verbessert, Entscheidung fiel im Endspurt gegen Thomas Ehrmann

16.11.

Dinkelsbühl

3. Crosslauf

9,7 km

38:46

Fünf der sechs Runden alleine gelaufen, in der Serienwertung den dritten Platz gesichert, Kreismeister in der M40 und mit Paul Sichermann und Stefan Egerer in der Mannschaft

30.11.

Rohr

4. Crosslauf

3 km

13:46

Mittelstrecke war schlimm genug, Anfangs null Bock, am Ende Endspurt mit Moritz Weißmann

29.12.

Höchstadt

Silvesterlauf

6440 m

23:49

Schnell, schmerzfrei und stimmungsvoll - es hat sich wieder gelohnt

31.12.

Aufkirchen

Silvesterlauf

6 km

22:11

Mit der Entscheidung für 6 km der Spitzenbesetzung des 8,6-km-Laufes erfolgreich aus dem Weg gegangen - Platz 2