Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

 

Regensburg, 28.05.2017
Nach 500 Metern auf´s Stockerl
27057401 800 m
Der zweite Tag des Meisterschaften: noch vor Acht war ich erstmalig im Stadion am Weinweg und gegen Sechs verließ ich es. Doch zuerst ging es an die Marathonstrecke, um zu verfolgen, was Stefan Egerer (am Ende Vierter) und Samuel Bekele (am Ende Elfter) auf der Halbmarathondistanz vollbrachten. Und es war eigentlich zu dieser frühen Morgenstunde schon zu warm. Der Start für die 800 m war aber um 12 Uhr angesetzt. Hans Freudenberger zeigte sich am Vorabend etwas beeindruckt von meiner 2:32er Meldezeit, aber die 800 m sind ja auch meine stärkste Disziplin.
P1360327kl    P1360334 kl
So hieß es, zunächst wieder die Muskeln aufzuwärmen, der Körper war schon lange warm...
Meine M55 und die M60 waren in einem gemeinsamen 800m-Lauf eingeteilt. Die Wettkampfliste wollte es, dass ich im elfköpfigem Feld als vier von innen stand. So hieß es nach dem Schuss, erst mal schnell nach innen zu kommen. Zunächst fand ich mich an vierter Stelle wieder, verlor dann aber noch zwei Plätze. Einen konnte ich mir aber bald wieder zurückholen. 77 Sekunden für die erste Eunde, ich hatte das Gefühl, dass es etwas langsam wäre. Das mit dem Beschleunigen klappe problemlos, da ging also wohl noch etwas. P1360343kl
         27057413 kl

27057500klNoch in der Kurve überholte ich den Ausgburger Torsten Scherer, nichtsahnend, dass es hier um den dritten Podiumsplatz ging. Ich befürchtete zwar noch einen Einbruch, aber vielleicht zahlte sich die in Vergleich zu Ellwangen etwas langsamere erste Runde aus. Ich konnte das Tempo gut durchziehen, nach hinten absichern, vor mir war etwas Luft. Trotzdem Endspurt - am Ende blieb die Uhr für mich bei 22:34,73 min stehen - damit habe ich meine Meldezeit bestätigen können. Der Ruhstorfer Gerhard Paternoster siegte, nachdem er über 1500 m Zweiter wurde, diesmal in 2:21,96 min. für Hans Freudenberger waren die 800 m zu kurz. Für uns 800er kam dann erst mal die Siegerehrung und diesmal durfte ich als Dritter aufs Stockerl...
Fotos: Heinz Sitzmann, Rüdiger Lutz