Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

Bilder

Ergebnisse  www.tsv-wilburgstetten.de

Wilburgstetten, 26.03.2017
Thomas Hofmann rettet seinen Vorsprung ins Ziel

26037090klBei bestem Wetter durfte sich das neuformierte Organisationsteam des TSV Wilburgstetten bei der elften Auflage des Laufes “Fit in den Frühling” über erfreulich viele Teilnehmer freuen. Insgesamt 130 Läufer und Läuferinnen nahmen die verschiedenen Strecken in Angriff. Der Rundkurs wurde im ersten Abschnitt modifiziert und der Anteil der beliebten Trailstrecken erhöht. Dadurch waren aber auch die Distanzen etwas länger als in den Vorjahren.
26037103 Kai Hammer 26037149 Bianca Schuetz 26037187 Thomas Hofmann 26037261 Purity Jenninger
Über 100 Starter über 5 und 10,4 km drängten sich so an der neuen Startlinie am Sportplatzeingang, etliche von ihnen standen auch schon an Vortag beim Ellwanger Frühlingslauf am Start. . Auf den Weg nach Wittelsbach bildete sich dann eine zweiköpfige Spitzengruppe.26037205 Lutz Hofmann RigottiKai Hammer TSV Dinkelsbühl) sorgte für ein hohes Tempo und Thomas Hofmann (TV Markt Weiltingen) folgte ihm. Nach 5 Kilometern, am Sportplatz, bog Hammer dann urplötzlich links ab - er hatte nämlich nur für die 5 km gemeldet und entschied diese Distanz in 18:47 min für sich. Hofmann hatte nun den anspruchsvollen zweiten Streckenabschnitt nach Wolfbühl vor sich, wo es auch einige Steigungen zu bezwingen gab. Roland Rigotti (TSV Neuburg/Donau), Stammgast bei mittelfränkischen Läufen, kam immer näher, doch Hofmann konnte seinen Vorsprung ins Ziel retten und siegte in 38:08 min. Rigotti kam nach 38:35 min als Zweiter ins Ziel, Rang 3 ging in 39:40 min an Michael Lutz (TSV Dinelsbühl). Entsprechend ihrer Startnummern Vier und Fünf passierten anschließend der Langfurther Thomas Dahmen (TSV Dinkelsbühl) und Florian Zech (TSV Wilburgstetten) die Ziellinie. Die schnellste Frau des Tages kam aus Dinkelsbühl. Ultraläuferin Purity Jenninger setzte sich in 47:33 min durch. es folgten in 49:55 min Tina Hecht (TSV Harburg) und in 52:26 min die Fichtenauerin Ina Throm (Team Erdinger Alkoholfrei).
Über 5 km ging hinter den bereits erwähnten Kai Hammer der zweite Platz in 19:14 min an Anton Dorokhov (TuS Feuchtwangen). Hart umkämpft war der dritte Platz, hier setzte sich in 19:41 min Muhammad Reza (TSV Dinkelsbühl) mit zwei Sekunden Vorsprung vor seinen Vereinskollegen Tizian Auer durch. Auch der fünfte Platz war hart umkämpft, hier erwies sich Marc Hartmann (TSV Ansbach) in 19:55 min eine Sekunde vor Franz-Josef Heller (TSV Dinkelsbühl) als der Schnellere. Schnellste Frau des tages war hier in 26:02 min Bianca Schütz vom TuS Feuchtwangen. Es folgten in 27:57 min Sisanne Zeiger und in 28:33 min Andrea Richter (LT Dentlein).
Im Schülerlauf über 1,5 km mit 28 Teilnehmern erwiesen sich in 6:54 min Josua Wallewein (TuS Feuchtwangen) und in 8:45 min Sophie Thorwart von den SPACKO-Runners aus dem benachbarten württembergischen Tannhausen

26037033kl