Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

Bilder

www.laruhstorf.de 

Sulzbach (Inn), 25.02.2018
Spannende Crossläufe bei Sonne und Kälte
Tief im Osten des Freistaates fanden die diesjährigen Bayerischen Crossmeisterschaften im 580 Einwohner zählenden Sulzbach (Inn), einem Ortsteil der Gemeinde Ruhstorf statt. Dir Organisatoren konnten sich über 367 Meldungen freuen, welche bei der stimmungsvollen Veranstaltung für neun spannende Rennen sorgten. Der auf dem ersten Blick harmlose Rundkurs über Feld und Flur hatte es in sich. Der gefrorene und sehr unebene Untergrund - es ging auch über ein abgeerntetes Maisfeld -  stellte hohe koordinative Ansprüche. Als der eiskalte Ostwind einschlief und sich das Quecksilber noch auf minus 5 Grad hochkämpfte, taute der Untergrund in der Sonne abschnittsweise auf und sorgte für unfreiwillige Rutschpartien.
25280513 Theodor Schell 25280794 Johannes Wüstner 25280557 Nico Ehrmann
Gleich fünf Westmittelfranken standen im gemeinsamen Rennen der Altersklassen U18, U20 und U23 an den Start. Für Außenstehende war es so schwierig, auf den 3750 Metern die aktuellen Altersklassenplatzierungen zu ermitteln, zum Ausgleich dafür gab es spannende Duelle auf inzwischen rutschigem Untergrund zu sehen. Simon Bauer (TV Leutershausen) lief in einer Verfolgergruppe ein bravoriöses Rennen. Während es hinter seinem Rücken an einer Spitzkehre etliche Stürze gab, konnte er sich gut behaupten und durfte sich nach 11:12 min über einen vierten Platz der U23 freuen. Er konnte sich damit knapp gegen den Scheinfelder Theodor Schell behaupten, welcher acht Sekunden später in dieser Altersklasse Sechster wurde.  Theodor Schell trug gemeinsam mit Brian Weisheit und Niklas Buchholz zum U23-Teamsieg des LSC Höchstadt bei.  Der TSV Dinkelsbühl war mit einem Trio vertreten. Als Schnellster von ihnen erwies sich der mittelfränkische Meister Johannes Wüstner. Nach 12:40 min erreichte er als Elfter der U20 das Ziel. Sein Vereinskollege Mohammad Reza kam ihn am Ende aber sehr nahe. Auf der letzten der drei Runden machte er im dichtgedrängten Feld etwa zehn Plätze gut und finishte nach 12:43 min als 14. der U18. Lediglich drei Sekunden später folgte der Burgbernheimer Nico Ehrmann (LAC Quelle Fürth) als 14. der U20. Das Teamergebnis des TSV Dinkelsbühl komplettierte Tobias Heller, welcher nach 13:16 min als 17. der U20 finishte.
25280632 Simon Bauer 25280358 Smanice Ram
In der gemeinsamen Mannschaftswertung der U18/U20 konnten sich die Wörnitzstädter in der Besetzung Wüstner-Reza-Heller so den achten Platz sichern.  Nico Ehrmann sicherte sich  gemeinsam mit seinem Teamkollegen Jan Lanfert und Pablo Rubio Warter für die zweite Mannschaft des LAC Quelle Fürth den fünften Platz.  3750 Meter hatten auch die Mädchen der U18 zurückzulegen. Hier kam die Ansbacherin Smanice Ram (LAC Quelle Fürth ) nach 14:41 min als Sechste ihrer Altersklasse U18 ins Ziel und durfte sich gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen Sofia Rubio Warter und Luisa Felix in der Mannschaftswertung über eine Bronzemedaille freuen.
25280709 Tobias Heller  25280574 Mohammad Reza

25282000 Joerg Behrendt   25280844 TSV Dinkelsbuehl mit Fuerth
Der noch in Ansbach lebende Sven Ehrhart ging im abschließenden Hauptlauf über 8750 m an den Start.  Fünf der sieben Runden konnte sich der Dreißigjährige im wieder auffrischenden Ostwind in einer Dreiergruppe behaupten, dann verlor er den Anschluß. Nach 28:26 min erreichte er so als Achter das Ziel. Besonderen Grund zur Freude gab es aber bei der Teamsiegerehrung, konnte er sich doch gemeinsam mit seinen Mannschaftskollegen Patrick Weiler und Detlef Knall für das Büchenbacher Team Memmert den Bayerischen Meistertitel sichern.  Im Mittelstreckenrennen über 5000 m erreichte dessen Vereinskollege Theodor Schell in seinem zweiten Rennen an diesem Tag nach 15:54 min als Elfter das Ziel. Der Scheinfelder trug so mit Bernhard Weinländer und Niklas Buchholz in der Teamwertung zum fünften Platz der zweiten Mannschaft des LSC bei.
25280028 Kerstin Lutz 25281230 Sven Ehrhard

25280485 Start Jugend 25281380 Langstrecke Sieger Team Memmert
Die Seniorinnen und Senioren eröffneten traditionell den Meisterschaftstag und hatten noch mit dem kalten Ostwind zu kämpfen. Sehr gut aufgelegt zeigte sich Kerstin Lutz (TSV Burghaslach) im ersten Rennen des Tages. Nach 6250 Metern erreichte sie in 25:18 Minuten das Ziel und durfte sich über den dritten Platz in ihrer Altersklasse W40 freuen. Jörg Behrendt (TSV Ansbach) bewies im nachfolgenden Rennen der Männer, ebenfalls über 6250 m, Stehvermögen und kämpfte sich auf den letzten beiden Runden nach 27:15 min auf den fünfzehnten Platz der M55 vor.
 25281347 Team Memmert25281355 Detlef Knall 25281101 Simon Bauer