Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

 

www.3koenigslauf.de

Schwäbisch Hall, 06.01.2018
Gute Platzierungen in Top-Feldern
06018020kl
Mit über 2300 Anmeldungen erwies sich der Dreikönigslauf in Schwäbisch Hall auch bei seiner 31. Auflage als Deutschlands größter und leistungsstärkster Lauf an diesem Feiertag. Auch das Wetter spielte mit und sorgte für zahlreiche Nachmeldungen. Der 5 km lange Rundkurs durch die Innenstadt und entlang des Kochers ist aufgrund zahlreicher Kurven und Engstellen und kurzer giftiger Steigungen sehr anspruchsvoll, immerhin zog sich aber das Hochwasser rechtzeitig zurück. 06018025kl
Star des Tages war natürlich Sabrina Mockenhaupt, die sich über 10 km als schnellste Frau erwies.  Thomas Dahmen (TSV Dinkelsbühl) hatte Glück. Als er nachmeldete, waren trotz Kontingentaufstockungen alle Startnummern vergriffen. Da der Langfurther abe06018032 Marc Hartmannr einen eigenen Zeitnahmechip besitzt, konnte er trotzdem an den Start gehen. Es lohnte sich für ihn, denn im Feld der knapp 1000 Finisher erreichte er nach 38:106018036 Manfred Bald2 min als 26. das Ziel und belegte in seiner Altersklasse M35 damit den sechsten Platz. Nachdem Marc Hartmann (TSV Ansbach) eine Stunde vorher unter 555 Finishern des 5 km-Laufes in 19:57 min den dreizehnten Platz belegte, stand er Ansbacher eine Stunde später erneut am Start. Mit seinen 41:35 min konnte er sich als 71. noch unter die Top-100 platzieren und wurde in der M35 damit Dreizehnter. Tobias Fritsch (Herrieder Aquathleten) finishte in 41:56 min als 19. der M30, sein Vereinskollege Sven Ebert in 43:54 min als 19. der M35. Reinhard Joas (TSV Marktbergel) eröffnete das neue Wettkampfjahr so, wie er das alte beendete - mit einem Altersklassensieg. In 45:50 min entschied er seine neue Altersklasse M70 für sich. Sein Dauerkonkurrent Fritz Edelmann (TSV Dinkelsbühl) gehört noch ein Jahr der M65 an. Obwohl der Altentrüdinger mit seiner Zeit von 48:46 min nicht ganz zufrieden war, durfte er sich hier über einen zweiten Platz freuen. Jörg Behrendt (TSV Ansbach) finishte in 48:33 min als 20. der M55 und Heinz Horeld (Lauf 10 Dinkelsbühl) in 1:00:03 Std. als 78. der M45. Walter Kübler (SV Unterwurmbach) wurde in 52:47 in der M65 Siebenter.
Über 5 km finishte außerdem Manfred Bald (TuS Feuchtwangen) nach 27:49 min als 110. aller männlichen Teilnehmer.

Bilder des Veranstalters vom 10km-Lauf:
SHA2018 Marc Hartmann3
  SHA 2018 Thomas Dahmen3   SHA 2018 Reinhard Joas1 SHA_2018 Sven Ebert SHA2018 Joerg Behrendt 1 SHA 2018 Fritz Edelmann 1

SHA2018 Walter Kuebler1    SHA_2018 Tobias Fritsch1    06018051 Siegerehrung Frauen Sabrina Mockenhaupt