Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

 

www.erntedanklauf.de

Roßtal, 01.10.2017
Marc Hartmann Sechster auf dem langen Kanten

01107209 Marc Hartmann01107200 Siegler LochZum 12. Male fand in Roßtal der Erntedanklauf statt. Der Reinerlös ist unter anderem . für die Selbsthilfegruppenarbeit der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V. .bestimmt. Bei guten Bedingungen durften sich die Organisatoren am Ende über 199 Finisher freuen.
Recht problematisch gestaltete sich die Auswertung. Das bereits weit enteilte Spitzenduo folgte dem Führungsradler, ein großer Teil der nachfolgenden Läufer nahm an einer Streckenteilung einen ca 2 km kürzeren Weg, zumal dort kein Streckenposten den Weg wies. Es gelang aber beiden, sich im weiterem Rennverlauf wieder an die Spitze zu setzen, letztendlich entschied Markus-Kristan Siegler (LG Erlangen) in 1:02:00 Std die Konkurrenz mit 46 Sekunden Vorsprung vor Eike Lock (LAC Quelle Fürth) für sich. Marc Hartmann (TSV Ansbach) lief ein couraggiertes Rennen und durfte sich am Ende über den sechsten Platz freuen. In 1:09:46 Std. belegte der 37-Jährige damit in seiner Altersklasse hinter dem Gesamtsieger Siegler den zweiten Platz.Auf der Kurzstrecke, offiziell 8,6 km, für viele ebenfalls knapp 2 km weniger, können die Platzierungen zumindest in der ersten Feldhälfte als realistisch eingestuft werden. Rainer Knapp (Spfr. Großhaslach) erreichte nach 27:52 min als Vierter das Ziel und entschied damit seine Altersklasse M45 für sich. Genau zwanzig Sekunden später folgte Michael Fischer (TV Heilsbronn) als Fünfter und erwies sich damit in der M50 als Tagesschnellster. Jörg Behrendt (TSV Ansbach) sicherte sich nach 30.43 min in der M55 den Tagessieg. Günter Materna (TV Heilsbronn) kam nach 54:45 min als Vierter der M60 ins Ziel. Sabine Bühringer (TV Heilsbronn) belgete in der W55 nach 54:45 min den zweiten Platz. Eine Sekunde später folgte ihre Vereinskollegin Susanne Schubert als Zehnte der stark besetzten W45.

01107149 Michael Fischer 01107172 Buehringer-Materna-Schubert