Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

 

www.laufgruppe-tsv-schesslitz.de 

Scheßlitz, 17.04.2017
Jörg Behrendt verbessert im Schneetreiben Jahresbestzeit Schesslitz2017-1
Insgesamt 250 Läufer und Läuferinnen nahmen beim 10. Scheßlitzer Osterlauf auf amtlich vermessenen Strecken die Halbmarathondistanz, 10 oder 5 km in Angriff. Allesamt hatten sie bei dichtem Schneetreiben mit Kälte und rutschigem Untergrund zu kämpfen. Über 10 km gingen auch zwei Vertreter des TSV Ansbach an den Start. Jörg Behrendt legte von Anfang an ein hohes Tempo vor. Der 54-Jährige konnte die Geschwindigkeit auch bis ins Ziel halten und verbesserte seine vor zwei Wochen in Nauhaus/Aisch gelaufene Jahresbestzeit auf nunmehr 43:50 min. In der Altersklasse M55 bedeutete dies für dan Ansbacher nur 8 Sekunden hinter dem hier siegreichen Coburger Wolfgang Thiem Rang Zwei. Frank Vüllers nutze die Rückreise aus dem Urlaub zu einem Zwischenstop im winterlichem Oberfranken und finishte nach 46:09 min als Achter seiner Altersklasse M45. Die Tagessiege auf dem flachen und schnellen, zweimal zu durchlaufenen Rundkurs gingen in 33:27 min an Felix Lermer (LG Erlangen) und in 41:23 min an Carmen Schlichting-Förtsch (SC Kemmern).
Auf der Halbmarathondistanz, wo es auch um die Oberfränkischen Titel ging, erwiesen sich unter 71 Finishern in 1:17:18 Std. Sven Starklauf (DJK SC Vorra) und in 1:27:56 Std. Anneka Döhla (ASV Stockenroth) als die Schnellsten.
Startbild vom Veranstalter: Jörg Behrendt in Grün mit der 224, Frank Vüllers in Schwarz hinter der Startnummer 166.

Schesslitz 2017 Behrendt1