Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

 

 

Ansbach, 31.03.2017
Nach 40 Jahren verlässt Wolfgang Schoeppe den KreisvorstandDSC_7373kl

Es war kein Leichtathletik-Kreistag wie jeder andere. Wenn sich der Vorsitzende Wolfgang Schoeppe nach 40 Jahren Mitgliedschaft im Vorstand sein Amt in jüngere Hände abgibt, ist dies schon eine kleine Zäsur im Leichtathletik-Kreis Ansbach. Der 69-jährige Ansbacher blickte so noch einmal auf bewegte 40 Jahre zurück, in denen sich in der Leichtathletik vieles veränderte. Im Mittelpunkt stand aber die Bilanz der beiden letzten Jahre. Nachwievor gibt es zu wenig Aktive im Alter zwischen 20 und 30 Jahren. Die meisten Bestenlistenplatzierungen in den Aktivenbestenlisten gingen auf das Konto von Senioren-Athleten. Bedauerlich ist, dass oftmals hoffnungsvolle Nachwuchsathleten durch den Wechsel zu auswärtigen Vereinen dem Kreis verlorengehen. Waren es in den Neunzigern noch 40 Veranstaltungen, stehen für das angebrochene Jahr bisher 27 Wettkampfangebote im Terminkalender. Die zwDSC_7375kleimal in Dinkelsbühl ausgetragenen altersklassenübergreifenden Kreismeisterschaften wurden ein Opfer der seit 2013 geltenden neuen Wettkampfstimmungen im Nachwuchsbereich, so werden die Titelträger im Rahmen von Abendveranstaltungen ermittelt.
Jugendwart Jürgen Scheibenberger machte die erfreuliche Feststellung, dass sich im Jahre 2016 mit Lilli Edelmann, Oliber Naaß, Paul Tretter, Florian Bremm, Jan-Niklas Kulms (Tristan Spiegl) und Robert Grau sechs Athleten unter die deutschen Top-50 platzieren konnten. 2015 waren es mit Robert grau und Lana Leder deren zwei.
Umzugsbedingt verlässt auch Schülerwart Johannes Barnbacher nach 12 Jahren den Kreisvorstand. Eine besondere Herausforderung in all diesen Jahren war immer wieder die Aufstellung einer schlagkräftigen Mannschaft zum alljährlichen Vergleichskampf der Mittelfränkischen Kreise. Als sehr schwierig erweist sich die nach wie vor umstrittene alternativlose Durchsetzung der neuen Wettkampfform der Kinderleichtathletik in den Altersklassen U8 und U10 aufgrund des Widerstandes etlicher Vereine nicht nur in Bayern, inzwischen werden hier schon drakonische Strafen angedroht. Für die Neun- und Zehnjährigen ist inzwischen als Pilotprojekt ein modifizierter Dreikampf mit Einzelwertung möglich, der TSV Dinkelsbühl nutzt am 1. Juli diese Möglichkeit. Auch bei den 13- bis 15-Jährigen waren im Berichtszeitraum etliche Platzierungen in den Deutschen Bestenlisten zu verzeichnen, diese gingen 2015 auf das Konto vom Mario Mändlein, Maxim Schreier, Oliver Naaß, Paul Tretter und Florian Bremm, 2016 schaffte es Tristan Spiegl in die Bestenlisten.
Schatzmeisterin Jutta Schoeppe berichtete über einDSC_7360klen guten Kassenstand und verabschiedete sich nach der Entlastung durch den Kassenprüfer nach 25 Jahren ebenfalls aus dem Vorstand. So waren bei den anstehenden Wahlen etliche Positionen neu zu vergeben, was auch einstimmig erfolgte. Den Vorsitz übernimmt nunmehr die 55-Jährige Doris Thum-Wolf aus Leutershausen. Seit ihrer Jugendzeit ist sie mit der Leichtathletik verbunden und fungiert beim TSV Ansbach auch als Trainerin. Die Windsbacherin Liane Sereny übernimmt das bislang getrennte Amt der Jugend- und Schülerwartin. Als Schatzmeister fungiert nunmehr Jürgen Scheibenberger. Das rücktrittsbedingt seit einem Jahr vakante Amt des Kampfrichterwarts übernimmt die Leutershäuserin Bianca Sturm. Als Beisitzerin wurde die Ansbacherin Ulrike Grau gewählt. Kassenprüfer ist nach wie vor Klaus Popp aus Rohr. Der Antrag, Wolfgang Schoeppe zum Ehrenvorsitzenden des BLV-Kreises Ansbach zu ernennen, wurde einstimmig angenommen.
Für ihre Leistungen in den abgelaufenen beiden Jahren wurden Lilli Edelmann, Robert Grau (beide TSV Ansbach), Tristan Spiegl, Jan -Niklas Kulms (beide TSV Dinkelsbühl), Oliver Naaß, Paul Tretter (beide TV Gunzenhausen), Maxim Schreier (TuS Feuchtwangen) und Florian Bremm (TV Leutershausen) mit Auszeichnungen bedacht.
Für die Verdienste um den Sport wurde Wolfgang Büringer (Gunzenhausen) mit der Ehrennadel des DLV ausgezeichnet. Jürgen Scheibenberger erhielt die BLV-Ehrennadel in Gold, Johannes Barnbacher dieselbe in Silber.

Bild oben: v.l.n.r. der scheidende Vorsitzende Wolfgang Schoeppe mit seiner Nachfolgerin Doris Thum-Wolf, die ebenfalls ausscheidenen Jutta Schoeppe und Johannes Barnbacher, im Hintergrund BLSV-Kreisvorsitzender Dieter Bunsen

Bild mitte: der neue Vorstand v.l.n.r. v.l.n.r. Jürgen Scheibenberger, Doris Thum-Wolf, Ulrike Grau, Liane Sereny und Bianca Sturm.