Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

Bilder

Ergebnisse     www.rothenburgerlichterlauf.de

Rothenburg, 05.11.2016
860 beim Jubiläum im Lichterschein und Nieselregen
05116114 Start 8 km
Alle waren in Jubiläumsstimmung, nur Petrus nicht. Zur zehnten Auflage des Rothenburger Lichterlaufes schicke er Kälte und Nieselregen. Die 860 Läufer ließen sich die Stimming aber nicht verderben. Im Lichterschein gab es auf der anspruchsvollen 2 km Runde starke Leistungen und viel Spaß zu registrieren.
Bei 450 Vormeldungen war der Hauptlauf über 8 km bereits im September "dicht", am Ende waren es aber 371 Namen, die in der Ergebnisliste erschienen. Es ging aber trotzdem eng zu auf dem rutschigen Kopfsteinpflaster. Der Favorit wurde aber seiner Rolle gerecht. Der amtierende bayerische Marathonmeister Addisu Tulu Wodajo (LAC Quelle Fürth) siegte unangefochten in 27:25 min, auf den Platzen folgen in 28:30 min Dominik Mages (Team Arndt) und in 28:51 min Stetten Burkert (LG Stadtwerke München). Lokalmatador Maximilian Nichterlein (TSV 2000 Rothenburg) belegte in 31:20 min den achten Platz. Thomas Czernicky (TuS Feuchtwangen) kam in 34:32 min als 23. ins Ziel. Brendah Kebeya sorgte in 31:28 min dafür, dass auch bei den Damen der Sieg an das LAC Quelle Fürth ging. Eva Scheu (Team Finishline) wurde in 34:23 min Zweite. Reinhild Lukas, die stärkste Läuferin des TV Leutershausen, konnte sich in 35:45 min den dritten Podiumsplatz sichern.
05116058 Start 4 km
Im Hobby- und Jugendlauf über 4 km waren am Veranstaltungstag noch Nachmeldungen möglich, hier waren es am Ende 337 Finisher. Die Entscheidung fiel auf der zweiten der beiden Runden. Filmon Mahari (Team geritrea) setzte sich in 14:49 min mit vier Sekunden Vorsorung vor den Burgbernheimer Nico Ehrmann (Team Racesolution) durch. Im Kampf um den dritten Platz setzte sich ein stark laufender Kai Hammer (TSV Dinkelsbühl) in 15:10 min mit sechs Sekunden Vorsprung vor dem Rothenburger Lokalmatador Florian Wiehl (TSV Ansbach) durch. Mit Andreas Lassauer folgte in 15:25 min ein weiterer Rothenburger. Eine Woche nach seinem Marathon in Frankfurt belegte Thomas Dahmen (TSV Dinkelsbühl) in 15:48 min den siebenten Platz, in 16:05 min gefolgt von Maximillian Stümpfig (TSV Schnelldorf). Für den Fichtenauer Ralf Throm, der als Elfter ins Ziel kam, war es bereits das zweite Rennen seit Frankfurt...Bei den Damen setzte sich in 18:32 min Christina Müller (TSG Schwäbisch Hall) durch. Zeitgleich passierten nach 19:30 min Lucy Hinz (TSV Blaufelden) und Sandra Mack vom Lauftreff Wettringen das Ziel vor dem Rathaus, doch die Blaufelderin war laut Ergebnisliste einen Tick schneller.
05116118 Nichterlein 05116156 Czernicky 05116087 Hammer Wiehl

 

05116066 Wiehl Ehrmann
05116091 Dahmen Stuempfig
05116060kl
05116050 Wiehl Dahmen Czernicky