Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

 

www.seenlandmarathon.de

Pleinfeld, 18.09.2016
Florian Wiehl mit starker Halbmarathonpremiere
Nach wochenlanger Trockenheit zeigte sich das Wetter beim diesjährigen Seenland-Marathon von seiner frühherbstlichen Seite. Dies drückte ein wenig auf die Teilnehmer- und vor allem auch auf die Zuschauerzahlen an der Strecke. Die 2400 Läufer und Läuferinnen ließen sich aber die Stimmung nicBrombachsee Florian Wiehl klht vermiesen. Im Gegenteil: Gerade den leistungsorientierten Athleten war dieses Wetter bei angenehmen Lauftemperaturen lieber als die Hitze der vergangenen Tage.
200 Läufer und Läuferinnen nahmen die Königsdisziplin des Tages, den Marathon in Angriff. Zweimal galt es, Brombach- und Igelsbachsee zu umrunden. Als schnellster Läufer aus unserer Region erwies sich Klaus Heidingsfelder vom TSV Dinkelsbühl, der nach 3:29:14 Std. als 32. das Ziel in Pleinfeld erreichte.
Es war ein beeindruckenes Bild, als sich unter trübem Himmel 900 Halbmarathonläufer auf den Weg zum Staudamm machten, um die beiden Seen einmal zu umrunden. Mit dem Gunzenhäuser Andreas Doppelhammer, der für das Pleinfelder Team M.O.N. läuft, gab es nach 1:16:11 Std. sogar einen Heimsieg zu feiern. Für Florian Wiehl (TSV Ansbach) war es eine mehr als gelungene Premiere auf der 21,1 km langen Distanz. Zwei Tage vor seinem achtzehnten Geburtstag ging er das Rennen gleich sehr couragiert an und konnte das Tempo auf der doch nicht ganz einfachen Strecke hochhalten. Am Ende freuten sich der Rothenburger und auch sein Trainer Hans Seeger über eine ausgezeichnete Premierenzeit vom 1:25:53 Std, womit er über den 1000 Teilnehmern als Neunzehnter finishen konnte. In seiner Altersklasse U20 durfte sich das Langstreckentalent des TSV Ansbach auch über den Tagessieg freuen.
Die Seniorenläufer konnten sehr gut an die Erfolge der Jugend anknüpften. Bereits zum sechsten Male konnte sich sein Vereinskollege Wulfhard Fahsold über einen Altersklassensieg am Brombachsee freuen. In 1:49:35 Std. erreichte der knapp 73-jährige Ansbacher als 273. das Ziel und entschied damit seine aktuelle Altersklasse M70 für sich. In der Klasse M65 dominierte Fritz Edelmann (TSV Dinkelsbühl). Der 67-jährige Altentrüdinger zeigte sich in sehr guter Verfassung und finishte nach 1:37:21 Std. als 112. des Gesamteinlaufes. Für die beste Platzierung unter den 271 Frauen sorgte Alexandra Probst von Thenen (TV Heilsbronn). In 1:49:19 Std. erreichte sie als 35. das Ziel und belegte in ihrer Altersklasse W35 damit den vierten Platz.

Ergebnisse:Brombachsee2
Marathon Männer (165 Finisher)      
1. (1.M30) Giovanni Gonzalez Popoca (LG Passau) 2:40:24
2. (2.M30) Jan Fischer (Proactive Roth) 2:45:21
3. (1.M20) Lukas Sörgel (Salomon Trailrunning Team) 2:57:26
32. (7.M45) Klaus Heidingsfelder (TSV Dinkelsbühl) 3:29:14
124. (22.M50) Karlheinz Bischoff (LT Ansbach Nord) 4:18:21
125. (23.M50) Harald Weigel (Lauftreff Ansbach-Nord) 4:18:21
126 (9.M55) Werner Bittel (Team Bittel) 4:18:27
Marathon Frauen (34 Finisherinenen)
1. (1.W40) Manuela Schober (WSV Otterskirchen) 3:18:44
2. (2.W40) Susanne Harz (RC Vorwärts Speyer) 3:24:17
3. (1.W30) Sonja Müller (TSV Katzwang 05) 3:26:04
Halbmarathon Männer (620 Finisher)
1. (1.M30) Andreas Doppelhammer (M.O.N.) 1:16:11
2. (1.M45) Karlheinz Kurtz (SV Mauren) 1:17:44
3. (1.M35) Oliver Wechsler (Geh-Punkt Weißenburg) 1:17:45
19. (1.U20) Florian Wiehl (TSV 1860 Ansbach) 1:25:53
25. (6.M45) Reiner Knapp (Spfr. Großhaslach) 1:27:14
72. (5.M50) Michael Fischer (TV Heilsbronn) 1:34:32
112. (1.M65) Fritz Edelmann (TSV Dinkelsbühl) 1:37:21
142. (23.M35) Benjamin Lechner (Laufgruppe Wassertrüdingen) 1:40:46
211. (25.M50) Peter Flemmer(TSC Neuendettelsau) 1:44:34
227. (13.M55) Joachim Gutekunst (TriaTus-Feuchtwangen) 1:45:09
273. (1.M70) Wulfhard Fahsold (TSV 1860 Ansbach) 1:49:35
277. (38.M35) Thomas Baur (TV Heilsbronn) 1:49:53
325. (45.M35) Werner Probst (TV Heilsbronn) 1:52:37
368. (53.M35) Marco Riess (Laufgruppe Wassertrüdingen) 1:55:07
414. (76.M40) Dirk Schwarz (Lauftreff Ansbach-Nord) 1:57:52
525. (91.M45) Bernd Kordter (Diakonie Neuendettelsau) 2:08:34
559. (97.M45) Michael Uhlmann (Oberseider Ansbach) 2:14:01
574. (45.M55) Andreas Meyer (SC Wernsbach Weihenzell) 2:17:50
Halbmarathon Frauen (261 Finisherinnen)
1. (1.W20) Hana Megersa Abo (LAC Quelle Fürth) 1:22:30
2. (1.W45) Marianne Odörfer (Wasserwacht Weißenbrunn) 1:26:41
3. (2.W20) Theresa Wild (LG Warching) 1:27:21
35. (4.W35) Alexandra Probst von Thenen (TV Heilsbronn) 1:49:19
81. (13.W45) Barbara Lehnert-Gruber (TSC Neuendettelsau) 1:58:10
83. (9.W40) Sandra Sobek (LT Wettringen) 1:59:16