Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

Bilder

www.lauftreff-wettringen.de

Wettringen, 19.06.2016
Streckenrekord und spannende Rennen beim 12. Brunnenlauf
Start Wettringen 2016
103 Läufer und Läuferinnen gingen bei der zwölften Auflage des Wettringer Brunnenlaufes an den Start. Das Team d19066465 Florian Wiehl Stefan Schwager kles Lauftreffs Wettringen um Karlheinz und Carola Ruppe sorgte einmal mehr für eine gelungeneVeranstaltung bei bestem Laufwetter. Die Teilnehmer verteilten sich etwa zur Hälfte auf die 10- und die 5-Kilometer-Distanz.
Der Favorit über 10 Kilometer stand fest. Mit Kai-Uwe Müller hat einer der stärksten Läufer aus den Nachbarkreis Scxhwäbisch-Hall seine Meldung abgegeben. Auf dem schweren Rundkurs durch die Berge der Frankenhöhe war die Entscheidung schnell gefallen. Müller setzte sic19066816 Karin Häberlein klh von Günther Seibold (TSV Crailsheim) ab und lief einen klaren Sieg nach Hause. Nicht nur das, in 34:36 min verbesserte der Ilshofener den Streckenrekord um über zwei Minuten. Seibold belegte in 35:51 min den zweiten Platz.  Auf einem bayerischen Läufer mussten die Zuschauer am Marktplatz noch länger warten, denn zunächst passierten der Fichtenauer Ralf Throm und der Ilshofener Hans Bauer die Ziellinie. Eine Woche nach seinem Marathonrennen in Fürth schaffte es dann Thomas Raab (FC Dombühl), als Fünfter in die schwäbische Phalanx einzubrechen. In einem harten Fight setzte er sich in 41:48 min knapp gegen den Crailsheimer Mardin Wenger durch.
Bei den Damen war diesmal für Spannung gesorgt. Eine Woche nach ihrem Marathonre19066618klnnen in Fürth ließ es Lokalmatadorin Karin Häberlein (Lauftreff Wettringen) zunächst ruhig angehen, dann machte sie Platz für Platz gut. “Laufen, einfach nur Laufen” - mit diesen Motto setzte sich sich am Ende in 47:16 min mit 16 Sekunden Vorsprung  vor Tanja Schienagel (Clever Fit Ansbach) durch. Rang 3 ging in 49:28 an Meike Binder vom Gemütlichkeitsverein.  Die Titel der besten Nachwuchsläufer gingen an Moritz Meyer (TuS Feuchtwangen) und an Mara Mack (Lauftreff Wettringen).
Über 5 km bildete sich schnell ein grünes Führungsduo. Der knapp achtzehnjährige Rothenburger Florian Wiehl (TSV Ansbach) konnte sich am Ende von seinem vierzehn Jahre älteren Vereinskollegen Stefan Schwager absetzen und entschied die Konkurrenz in 17:53 min mit 19 Sekunden Vorsprung für sich. Der Wörnitzer Thomas Czernicky (CTK Sportpark), neben drei anderen Läufern bei allen zwölf Auflagen am Start,  kam in 18:18 min als Dritter ins Ziel. Auf den beiden weiteren Plätzen folgten zwei Brüder: Horst Sobek (TSV 2000 Rothenburg) vor Claus Sobek (Lauftreff Wettringen). Der Sieg bei den Damen blieb in Wettringen: Carmen Hautum vom gastgebenden Lauftreff Wettringen setzte sich in 24:12 min mit 32 Sekunden Vorsprung vor ihrer Vereinskollegin Kristin Erhardt durch. Rang 3 ging an die zehnjährige Mia Lang vom TV Rot am See, die somit als beste Nachwuchsläuferin geehrt wurde. Bei den Buben ging dieser Titel an den Wörnitzer Simon Scharf.