Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

 

www.tus-la.de  

Schillingsfürst, 08.05.2016
Am 11. Juni geht es um das Kreuz
09550033kl
FEUCHTWANGEN (hm) – Der diesjährige Staffellauf „Rund um das Autobahnkreuz“ findet am Samstag, 11. Juni statt und wird um 10 Uhr am Marktplatz in Schillingsfürst gestartet werden. Zehn Läufer und 63,6 Kilometer später werden die Schlussläufer bei der inzwischen 18. Auflage der Veranstaltung am Wörnitzer Feuerwehrgerätehaus in das Ziel einlaufen.
Die Leichtathletik-Abteilung des TuS Feuchtwangen als Veranstalter hofft auch in diesem Jahr wieder auf mehr als 20 Staffeln, die an der Traditionsveranstaltung teilnehmen werden. An dem Staffellauf beteiligen können sich erneut Männer-, Damen- und gemischte Staffeln sowie weibliche, männliche und gemischte Jugendstaffeln. Mannschaften, deren zehn Teilnehmer in der Addition ihres Alters 500 Jahre überschreiten, können in einem gesonderten „Ü-500-Wettbewerb“ an den Start gehen.
Meldungen können über die Homepage der Leichtathletik-Abteilung des TuS Feuchtwangen (www.tus-la.de) eingereicht werden. Meldeschluss ist dabei Freitag, der 3. Juni; Nachmeldungen sind bis Donnerstag, 9. Juni gegen die Entrichtung einer Nachmeldgebühr in Höhe von 15 Euro möglich. Das Startgeld pro Team beträgt 45 Euro. Die Ausgabe der Startnummern erfolgt am Veranstaltungstag ab 9 Uhr am Schillingsfürster Marktplatz.
Jeder Teilnehmer an dem Wettbewerb erhält eine Mannschaftsurkunde; die Siegermannschaft einer jeden Klasse einen Wanderpokal sowie Medaillen. Ein Sonderpreis ist für die schnellsten Läuferinnen und Läufer auf der „Speed-Strecke“ von Dombühl nach Bonlanden ausgelobt. Beide erhalten von einem Feuchtwanger Autohaus je nach Wahl ein Auto für eine Testfahrt an einem Wochenende.
Als Duschmöglichkeit nach dem Lauf kann der Autohof Wörnitz genutzt werden. Die Siegerehrung erfolgt ab 16.30 Uhr im Wörnitzer Feuerwehrdomizil. Die Laufstrecke über 63,6 Kilometer Länge, welche von insgesamt zehn Staffelläufern bewältigt werden muss, erstreckt sich in diesem Jahr von Schillingsfürst über Dombühl, Bonlanden, Feuchtwangen, Schopfloch, Kühnhardt, Haundorf, Schnelldorf, Gailroth und Wettringen bis nach Wörnitz.
Abteilungsleiterin Anna Krodel vom TuS Feuchtwangen ist sehr zuversichtlich, dass der erste Staffellauf unter ihrer Leitung wieder zu einer außergewöhnlichen Laufveranstaltung werden wird. Auch wenn die Gemeinde Schnelldorf inzwischen aus dem Zweckverband Interfranken ausgetreten ist, so gehört die Kommune doch weiterhin der Kommunalen Allianz an und wird auch in diesem Jahr wieder mehrere Staffeln ins Rennen schicken.