Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

 

www.esv-laufgruppe.de

Treuchtlingen, 19.03.2016
Bestzeiten für Thomas Dahmen und Tobias Heller
DSC_0086_Start

DSC_0115 Thomas Dahmen115 Läufer und Läuferinnen gingen bei der 22. Auflage des Treuchtlinger Frühjahrslaufes über amtlich vermessene 10 km an den Start. Trotz oder gerade wegen des kühlen Wetters wurden auf dem Kurs im Schambachtal sehr gute Zeiten erzielt. Mit über einer Minute Vorsprung entschied Stefan Böllet (TSV Pavelsbach) das RDSC_0134 Willi Mausser Arnold Fischerennen in 32:25 min vor Detlef Knall (Asics Team Memmert) und Andreas Doppelhammer (M.O.N.) für sich. Der Großohrenbronner Bernd Wolfschläger (TSG 08 Roth) erkämpfte sich  als Fünfter einen Spitzenplatz im starken Feld, mit seiner Zeit von 36:00 min war er aber nicht zufrieden. Viel Anlaß zur Freude gab es in der Abordnung des TSV Dinkelsbühl. Der Langfurther Thomas Dahmen lief von Start weg auf Bestzeitkurs und knackte eine Schallmauer: Mit 36:55 min verbesserte der 33-Jährige seinen Hausrekord auf nunmehr 36:55 min. Als Achter des Gesamteinlaufes belegte er damit in der Altersklasse M30 den dritten Platz.  Der Dürrwanger Tobias Heller lief ein hervorragenes rennen, welches für die anstehende Saison viel Zuversicht ging. Nachdem der knapp 17-Jährige bereits sehr mutig anging, durfte er sich nach den zehn Kilometern über eine neue persönliche Bestzeit von 38:44 min freuen. Als Neunzehnter im starken Feld entschied er damit seine Altersklasse U18 für sich. Sein Vater Franz-Josef Heller finishte in 38:51 min als Tagesschnellster der M45. Die Bilanz des TSV Dinkelsbühl komplettierte der Altentrüdinger Fritz Edelmann, der sich in 43:29 den Sieg in der Altersklasse M65 sichern konnte.
Einmal mehr dominierte Wilhelm Maußer (TV Heilsbronn) seine Altersklasse M55. In 40:26 min konnte sich der knapp 57-Jährige im Kampf um den Klassensieg mit sechs Sekunden Vorsprung durchsetzen.
Als schnellste Frau des Tages erwies sich in 39:42 min Christina Ramsauer (LAC Quelle Fürth), gefolgt von Margit Keppel (TSG 08 Roth) und Katrin Böhm (DJK Allersberg). Nadine Kießling, die für den TSV Ansbach an den Start ging, finishte nach 45:04 min als fünfte Frau und belegte in der Hauptklasse damit den zweiten Platz.
Fotos: Dieter Seßler
DSC_0125 Tobias Heller   DSC_0126 Franz-Josef Heller   DSC_0151 Fritz Edelmann   DSC_0163 Nadine Kiessling

DSC_0112 Bernd Wolfschlaeger
Ergebnisse:
1. (1.M30) Böllet, Stefan (TSV Pavelsbach) 32:25
2. (1.MHK) Knall, Detlef (Asics Team Memmert) 33:53
3. (2.M30) Doppelhammer, Andreas (M.O.N.) 33:57
5. (2.MHK) Wolfschläger, Bernd (TSG 08 Roth) 36:00
8. (3.M30) Dahmen, Thomas (TSV Dinkelsbühl) 36:55
19. (1.U18) Heller, Tobias (TSV Dinkelsbühl) 38:44
20. (1.M45) Heller, Franz-Josef (TSV Dinkelsbühl) 38:51
26. (1.Frau/1.W45) Ramsauer, Christine (LAC Quelle Fürth) 39:42
28. (1.M55) Maußer, Wilhelm (TV Heilsbronn) 40:26
39. (2.Frau(1.WHK) Kebbel, Margit (TSG 08 Roth) 41:55
42. (3.Frau/1.W35) Böhm, Katrin (M.O.N.) 42:26
46. (1.M65) Edelmann, Fritz (TSV Dinkelsbühl) 43:29
58. (5.Frau/2.WHK) Kießling, Nadine (TSV 1860 Ansbach) 45:04