Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

Bilder Ergebnisse

www.kirchweihfreunde.de 

Kloster Sulz,  18.10.2015
Bernd Demmer und Reinhild Lukas siegen beim stimmungsvollem Kirchweihlauf
18105074kl
Stimmung und Klasse statt Masse - das ist die Bilanz des diesjährigen Kirchweihlaufes in Kloster Sulz. Bei kühlem, aber läuferfreundlichem und trockenem Wetter waren es diesmal knapp 50 Starter, die von einer großen Zuschauerkulisse unterstützt wurden.
Auf sechs Runden  waren insgesamt 7,2 km zwischen Kloster Sulz und Ziegelhütte zu absolvieren, für die Starter über 2,4 km waren es deren zwei. Nach der ersten Runde passierte ein Spitzentrio den Dorfplatz. Stefan Schwager (TSV Ansbach) setzte sich dann ab und passierte nach einer weiten Runde in 8:16 min als Sieger des 2,4 km-Laufes die Ziellinie. Auch auf der Langdistanz fiel dann die Vorentscheidung, denn der Feuchtwanger Bernd Demmer (Team Dowe Sportswear), erstmalig beim Kirchweihlauf am Start, baute seinen Abstand zum Gunzenhausener Johannes Heumann von Runde zu Runde weiter aus und sicherte sich nach 26:32 min erstmalig den Wanderpokal. Im Kampf um Platz zwei wurde es spannend. Rainer Kirsch (TSV Dinkelsbühl) ließ es zunächst ruhiger angehen. Doch dann machte er Platz für Platz gut und sicherte sich auf der Schlußrunde mit einem langen 400m-Endspurt vor Johannes Heumann den zweiten Platz. Die 57  Höhenmeter konnten dem Dinkelsbühler nicht schrecken, plant er doch für den 8. November einen Hesselberg Community Trail, wo ohne Wettkampfcharakter  auf 17 Kilometern etwa 800 Höhenmeter zu bezwingen sind.
Die Vorjahressiegerin verteidigte den Wanderpokal, denn die Schillingsfürsterin Reinhild Lukas siegte in 30:57 min mit deutlichem Vorsprung vor Karin Häberlein (Lauftreff Wettringen) und Susanna Rinehart (TSV Ansbach). Stimmung herrschte auch bei den Rennen der Jüngsten, wo sich Alexandra Kovjarow und David Wittmann als die Tagesschnellsten erwiesen.

18105082kl 18105258kl