Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

 

www.wolframs-eschenbach.de

Wolframs-Eschenbach,  26.09.2015
Rekordfeld zwischen den Nachbarstädten
26951872kl 26951896kl
Der von den Nachbarstädten Wolframs-Eschenbach und Merkendorf gemeinsam veranstaltete Zweistädtelauf feierte sein erstes kleines Jubiläum. Bei der fünften Auflage durfte man sich auch wieder über einen neuen Teilnehmerrekord freuen. Mit 348 Finishern hat sich der Lauf damit im Reigen der Laufveranstaltungen der 26953007klRegion sehr erfolgreich positionieren können.
Start und Ziel waren diesmal in Wolframs-Eschenbach, wo das Moderatoren-Duo Alfons Schock und Armin Jechnerer durch die Veranstaltung führte. Die Läufer hatten dadurch aber ein kleines Problem. Auf dem Rückweg in die Minnesängerstadt, den Kirchturm schon vor Augen, blies ihnen ein kräftiger Ostwind ins Gesicht und machte die letzten Kilometer besonders schwer.
Die “Königsdisziplin”, den Halbmarathon absolvierten 58 Läufer und Läuferinnen. Zweimal ging es nach Merkendorf und zurück und gleich nach dem Startschuss war die Entscheidung schon gefallen. Der Feuchtwanger Bernd Demmer setzte sich sofort vom Feld ab und sicherte sich nach 1:20:35 Std. den Tagessieg. Auf den weiteren Podiumsplätzen folgten in 1:25:04 Std. Roland Rigotti (TSG 08 Roth) und in 1:29:44 Std. der bereits fünfzigjährige Viktor Müller vom TV Heilsbronn. Die Plätze vier und fünf gingen an Ingo Hansch (Herrieder Aquathleten)und Andi Schorr (Ansbach). Knapper ging es bei den Damen zu. Hier siegte nach 1:43:00 die Dittenheimerin Regina Metz, es folgten in 1:44:06 Std Petra Krauß von den Großenrieder Muggerberchrunners und in 1:45:38 Std Purity Jenninger.
Mit 115 Finishern fand der Bürgerlauf über 10,6 km den größten Zuspruch. Nach 37:15 min kam Andreas Doppelhammer (M.O.N. Pleinfeld) als erster vom Ausflug in dne benachbarte Krautstadt zurück. Die weiteren Podiumsplätze gingen in 41:48 min an den Dürrwanger Franz-Josef Heller und in 42:32 min an Michael Franz (TSG 08 Roth). Jochen Weber TV Heilsbronn wurde Vierter.
Mit fünf Minuten Vorsprung entschied Marina Schenk (TSV Dinkelsbühl) in 44:42 min die Frauenkonkurrenz für sich. Es folgten in 49:44 min die Schillingsfürsterin Carmen Kammleiter und in 52:02 min Bettina Eff von den Großenrieder Muggerberchrunners.  Hier und auch über 6 km waren auch die Lauf10!-Teams der verschiedenen Vereine mit starken Abordnungen vertreten. 56 Finisher waren es auf der kurzen Distanz, hier erwiesen sich in 21:27 min Andy Meyer (M.O.N. Pleinfeld) und in 25:56 min Jennifer Vogt (TSV Ansbach) als die Tagesschnellsten.
Ergebnisse: http://my4.raceresult.com/41709/results?lang=de#