Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

 

www.brieck.de/la

Ehingen, 05.09.2015
Teilnehmerrekord: 130 bezwangen den Hesselberg

Hesselberg Start
(Bericht Heinz Meyer) Der mittelfränkische Berglaufmeister kommt aus dem Landkreis Ansbach: Der Großohrenbronner Bernd Wolfschläger, der für die TSG 08 Roth startet, war der Schnellste auf der 6,5 Kilometer langen Strecke auf die höchste Erhebung Mittelfrankens. Bei den Frauen tat es ihm die erst 18-jährige Leyla Emmenecker (MTV Aalen) gleich, die als Baden-Württembergerin allerdings nicht in die Berglaufwertung kam. Der Jubiläumslauf, der als Mittelfränkische Berglaufmeisterschaft zählte, fand jetzt bei einer Rekordbeteiligung statt. 05095583kl
Waren bislang 103 Ankömmlinge im Ziel das Maß der Dinge gewesen, so hatten sich jetzt 144 Läuferinnen und Läufer für die Jubiläumsausgabe des Hesselberg-Berglaufes angemeldet. 130 davon waren bei der Veranstaltung, die jetzt zum zehnten Mal ausgetragen wurde, auch im Ziel angekommen. Dass die dabei zu bewältigenden 280 Höhenmeter bis zum Gipfelkreuz eine Herausforderung sind, zeigte sich in so manchem Gesicht bei der Zielankunft in einer Höhe von 689 Metern über dem Meeresspiegel.
Weniger gezeichnet war dagegen der Gesamtsieger: Bernd Wolfschläger, ehemals für den TuS Feuchtwangen laufend und seit einigen Jahren für die TSG 08 Roth aktiv, benötigte nur 26 Minuten und 19 Sekunden, um als erster durch das Ziel unmittelbar neben dem Gipfelkreuz zu laufen. 19 Sekunden später kam Andreas Doppelhammer (M.O.N) ins Ziel und weitere 46 Sekunden später lief mit Stefan Langenbach vom Team Klinikum Nürnberg der Gesamtdritte e05095589klin.
Auf den weiteren Plätzen positionierten sich Andy Meyer (M.O.N.) nach 27:46 Minuten, Theodor Schell (TSV Burghaslach; 27:50) und Florian Wiehl (28:05) sowie Stefan Schwager (beide TSV 1860 Ansbach; 28:35). Schnellster Vertreter des gastgebenden TSV Dinkelsbühl, der den Laufwettbewerb in Kooperation mit dem VfL Ehingen ausgerichtet hatte, war Thomas Dahmen auf Rang elf in einer Zeit von 29:03 Minuten.
Nur acht Sekunden hinter Thomas Dahmen kam mit der 19-jährigen Leyla Emmenecker vom MTV Aalen auch schon die schnellste Frau in die Wertung. Mit einer Zeit von 31:57 Minuten folgte ihr mit Kerstin Lutz vom TSV Burghaslach in gebührendem Abstand die neue Berglaufmeisterin, bevor die vereinslose Martina Bickelein 25 Sekunden später das Siegerpodest bei den Damen komplettierte. Auf den Rängen vier und fünf landeten Nadine Kießling vom TSV 1860 Ansbach sowie Monika Dinkelmeyer (M.O.N.).
Die Mannschaftswertung konnte die „Mannschaft Ohne Namen“ (M.O.N.) mit Andreas Doppelhammer, Andy Meyer und Erwin Zachmann in einer Gesamtzeit von 1:23:21 Stunden klar für sich entscheiden. Hier kamen der TV 1896 Heilsbronn (Wilhelm Maußer, Michael Fischer und Viktor Müller) in 1:30:52 Stunden sowie der TSV Dinkelsbühl (Thomas Dahmen, Rainer Kirsch und Fritz Edelman05095587kln) in 1:33:58 Stunden auf die Plätze zwei und drei.
Das St05095593klarterfeld war am Samstagabend vom Ehinger Bürgermeister Friedrich Steinacker auf die anspruchsvolle neue Streckenführung, welche jetzt bereits zum dritten Mal durchlaufen wurde, geschickt worden, ehe die Teilnehmer bei bestem Berglaufwetter vom Moderator Franz-Josef Heller mit sachkundigen Beiträgen und einer stattlichen Zuschauerzahl enthusiastisch bei der Zielankunft empfangen wurden.
Fotos von Heinz Meyer, Stefan und Bodo Schwager, Jörg Behrendt

Die Ergebnisse:
Herren: MJ U18:
1.  Theodor Schell (TSV Burghaslach) 27:50; 2. Florin Wiehl (TSV 1860 Ansbach) 28:05; 3. Tim Frisch (TriTeam Rothsee) 28:45. MHK: 1. und Gesamtsieger: Bernd Wolfschläger (TSG 08 Roth) 26:19; 2. Andreas Doppelhammer (M.O.N.) 26:38; 3. Johannes Heumann (o.V.) 29:36; M30: 1 . Andy Meyer (M.O.N.) 27:46; 2. Stefan Schwager (TSV 1860 Ansbach) 28:39; 3. Thomas Dahmen (TSV Dinkelsbühl) 29:03; M35: 1. Sebastian Meister (o.V.) 29:45; 2. Holger Kreß (SV Unterwurmbach) 30:03; 3. Sebastian Kreser (o.V.) 34:04;  M40: 1. Stefan Langenbach (Team Klinikum Nürnberg) 27:24; 2. Roland Rieger (SV Pfahlheim) 29:58; 3. Alfons Fischer (o.V.) 33:38; M45: 1. Erwin Zachmann (M.O.N.) 28:57; 2. Rainer Kirsch (TSV Dinkelsbühl) 29:27; 3. Michael Fischer (TV Heilsbronn) 30:16; M50: 1. Peter Novak (LG Märchenwald) 28:54; 2. Peter Matzek (SC Wallerstein) 29:32; 3. Gerhard Emmenecker (MTV Aalen) 30:01; M55: 1. Wilhelm Maußer (TV Heilsbronn) 29:47; 2. Arnold Fischer (TSV Wemding/LG Märchenwald) 30:38; 3. Günter Hieronymus (TSV Langenfeld) 31:42; M60: 1. Peter Lenz (LG Erlangen) 31:26; 2. Johann Sorochty (TSV Burgthann) 34:48; 3. Roland Bass (ASV Scheppach) 36:54: M65: 1. Fritz Edelmann (TSV Dinkelsbühl) 35:28; 2. Walter Kübler (SV Unterwurmbach) 38:03; 3. Martin Koch (ESV Crailsheim) 39:53; M70: 1. Bodo Fechler (LG Nürnberg) 40:34; 2. Arnold Wagner 46:47; 3. Manfred Wendland (beide TSV Katzwang 05) 50:32.
Frauen: WJ U20: 1. und Gesamtsiegerin: Leyla Emmenecker (MTV Aalen) 29:11; WHK: 1. Nadine Kießling (TSV 1860 Ansbach) 33:21; 2. Luisa Ordner (TSC Neuendettelsau) 35:07; 3. Theresa Ortenreiter (Herrieder Aquathleten) 36:10; W30: 1. Martina05095585kl Bickelein (o.V.) 32:22; 2. Carolin Seegmüller (SV Unterwurmbach) 34:39; 3. Carmen Kammleiter (o.V.) 36:04; W40: 1. Kerstin Lutz (TSV Burghaslach) 31:57; 2. Andrea Reuter-Gaab (TSV Dinkelsbühl) 39:03; W45: 1. Sabine Frisch (TriTeam Rothsee) 34:35; 2. Tina Hecht (TSV Harburg) 34:54; 3. Gabriele Zürn (RV Diederstetten) 41:38; W50: 1. Monika Dinkelmeyer (M.O.N.) 34:14; 2. Eva-Maria Emmenecker (MTV Aalen) 35:21; W55: 1. Carmen Fuhrmann (TK Nürnberg) 34:46; 2. Petra Pummer (TriTeam Rothsee) 40:06; 3. Gisela Ripperger (SV Leerstetten) 43:04; W60: 1. Anne Felk (ASC Ulm/Neu-Ulm 011) 43:20.
Männer-Mannschaftswertung: 1. M.O.N. (Doppelhammer, Meyer, Zachmann) 1:23:21; 2. TV Heilsbronn (Maußer, Fischer, Müller) 1:30:52; 3. TSV Dinkelsbühl (Dahmen, Kirsch, Edelmann) 1:33:58); 4. TSV Burghaslach (Feilhauer, Feghelm, Lindner) 1:34:45; 5. TSV 1860 Ansbach (Schwager, Vüllers, Behrendt) 1:39:51; 6. SV Unterwurmbach (Kreß, Wagner, Kübler) 1:40:34.
Bezirksmeisterschaftswertung: Herren: 1. Bernd Wolfschläger, 2. Andreas Doppelhammer, 3. Stefan Langenbach, 4. Andy Meyer, 5. Theodor Schell, 6. Florian Wiehl, 7. Stefan Schwager, 8. Tim Frisch, 9. Erwin Zachmann, 10. Thomas Dahmen. Frauen: 1. Kerstin Lutz, 2. Monika Dinkelmeyer, 3. Sabine Frisch, 4. Carmen Fuhrmann, 5. Luisa Ordner, 6. Petra Pummer, 7. Gisela Ripperger.

Gesamtergebnisse hier: http://www.brieck.de/la/erg/erg.htm

HBL Bernd Wolfschläger kl
HBL Leyla Emmenecker kl
HBL Team TV 1896 Heilsbronn
DSCN2644 Stefan Schwager
DSCN2648 Joerg Behrendt