Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

Bilder

www.lauftreff-wettringen.de

Wettringen, 21.06.2015
Überraschungen in der Frankenhöhe
21065704kl
Nachdem gerade über 10 Kilometer die Vormeldungen nur spärlich tröpfelten, bewog das gute Wetter am längsten Tag des Jahres dann doch zahlreiche Läufer zur Nachmeldung. So konnte das Team des Lauftreffs Wettringen um Karlheinz Ruppe insgesamt 93Läufer und Läuferinnen zur 11. Auflage des Brunnenlaufes begrüßen, der wie gewohnt im Rahmen des Brunnenfestes der Krieger- und Soldatenkameradschaft Wettringen stattfand.
32 von ihnen entschieden sich für die doch etwas anspruchsvollen 10 Kilometer durch die Berge der Frankenhöhe. Günter Seibold (TSV Crailshein) galt als der Favorit, doch irgendwo in den Wäldern “ging er verloren”, Es ist nicht genau nachvollziehbar, wo er vom rechten Weg abkam, eh er ihn wieder fand, waren zehn Minuten vergangen. So konnte Vorjahressieger Bernd Demmer (Team Dowe Sportswear) seinen Titel ungefährdet verteidigen. Nach 37:32 min erreichte der Feuchtwanger das Ziel am Marktplatz. Sebastian Eernst (FC Hornau) war selber überrascht, dass er nach 40:11 min als Zweiter unter dem Zeltdach einlief. Rang drei ging in 41:14 min an Thomas Raab vom F21065819klC Dombühl. Etwas knapper ging es bei den Damen zu. Die vereinslose Carmen Kammleiter setzte sich nach 47:02 min mit 45 Sekunden Vorsprung vor Karin Häberlein (Lauftreff Wettringen) durch. Der dritten Platz blieb nach nach 54:06 min d21065746klank Nadja Hornung ebenfalls bei den Gastgebern.
Wie schon beim Dürrwanger Kappellauf waren die 5 Kilometer zahlen- und auch leistungsmäßig deutlich stärker besetzt. Auch der Sieger war der selbe: Thomas Richter (TSV Dinkelsbühl) setzte sich sehr deutlich in 17:28 min durch.Rang 2 ging in 18:38 an Nico Ehrmann (TV Bad Windsheim), wenig später folgte in 18:42 min der Fichtenauer Ralf Thom. Als der Viertplatzierte ins Ziel lief, meinte mancher der zahlreichen Zuschauer, dieses Gesicht schon mal gesehen zu haben und dieser Eindruck täuschte nicht: Matthias Richter (TSV Dinkelsbühl) Zwillingsbruder des Siegers, führte eine Verfolgergruppe an und im dichten Abstand passierten dann Daniel Spieß (TSV Oettingen), Thomas Czernicky (TuS Feuchtwangen) und Horst Sobek (TSV 2000 Rothenburg) die Ziellinie.. Bei den Damen ging es eng zu. Christa Himmelein (TSV Burgbernheim) erreichte als Elfte des Gesamteinlaufes den Marktplatz und sicherte sich in 22:08 min den Tagessieg. Lediglich 8 Sekunden später folgte ihre erst fünfzahn Jahre alte Vereinskollegin Annelie Hack. Rang 3 belegte in 23:41 min die ein Jahr ältere Maja Ehrmann vom TV Bad Windsheim.