Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

 

 www.dentlein.de 

Dentlein, 12.05.2015
Titelverteidiger kommen am Pfingstmontag nach Dentlein
09065316kl 09065079kl
Am Pfingstmontag findet bereits die 10. Auflage des Dentleiner Crosslauf statt. Was als Lückenfüller für das Programm am Tag der Regionen begann, ist nun zum Dauerbrenner mit Tradition geworden.
Ab 11.00 Uhr werden der Schülerlauf (1500 m), der Hobbylauf (4.375 m) und der Crosslauf (8.750 m) über die attraktive Strecke des Dentleiner Kulturlandschaftslehrpfades gestartet. Die Vorbereitungen für die drei Läufe laufen bereits auf Hochtouren.
Die Sponsoren des Laufes haben für attraktive Preise für die Erstplatzierten und für die Altersklassensieger gesorgt. Darüber hinaus werden unter allen Startern ein Acer-Tablet-PC und ein Wochenende mit einem nagelneuen Opel-Corsa verlost.
Der Lauf findet im Rahmen der Dentleiner Kirchweih statt, so dass auch für die Bewirtung der zahlreichen Zuschauer gesorgt sein wird.
Voranmeldungen werden über die Homepage der Gemeinde Dentlein entgegen genommen. Nachmeldungen sind am Wettkampftag bis kurz vor dem Start möglich.
Beim Organisationsteam gehen bereits die ersten Voranmeldungen ein. Im Verlauf des Staffellaufes um das Autobahnkreuz am vergangenen Samstag in Feuchtwangen bekräftigten die Vorjahressieger Günter Seibold vom TSV Crailsheim (Crosslauf) und Thomas Richter vom TSV Dinkelsbühl (Hobbylauf) ihren Start am Jubiläumslauf in Dentlein.
Beide Läufer versicherten, dass sie sehr gerne nach Dentlein kommen werden. „Wenn nicht etwas völlig Unvorhersehbares geschieht, werden wir dabei sein.“, erklärten beide Läufer auf  Nachfrage gegenüber dem Organisationschef Stefan Reuter.
Thomas Richter wird jedoch auf seine Titelverdeitigung auf der Kurzstrecke verzichten: „Ich bin 2014 nur wegen der enormen Hitze auf die Kurzstrecke ausgewichen. 2015 werde ich wieder zwei Runden laufen.“
Damit ist vorerst der Weg zum Sieg frei für den Vorjahreszweiten Benedikt Schurr vom TV Rot am See, der sich im Vorjahr nur knapp geschlagen geben musste und die Strecke im Jahr 2013 gewonnen hatte.
Die Organisatoren erhoffen sich zum Jubiläumslauf ein Wiedersehen mit vielen Läuferinnen und Läufern aus den vergangenen zehn Jahren. Insofern könnten die Favoritenrollen durchaus auch noch wechseln.