Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

 

 

Husum, 12.04.2015
Spitzenleistungen der Rother in Nordfriesland
Aus gegebenen Anlaß gleich noch ein Blick über die Kreisgrenzen:
Äußerst erfolgreich gestaltete sich der Auftritt des "Teams Memmert" der TSG 08 Roth bei den Deutschen Meisterschaften im Halbmarathon-Lauf. Das Team aus Sebastian Reinwand, Andreas Straßner und Jpseph Katib holte sich in Husum nach hartem Kampf den Vize-Meister-Titel und Andreas Straßner gelang nach einigen zweiten Rängen in den vergangenen Jahren endlich der große Wurf: Deutscher Senioren-Meister in der M35 mit neuer persönlicher Bestzeit von 1:06:54 Stunden. Auch in der Einzelwertung der Männer-Hauptklasse schlugen sich die guten Leistungen mit Top-10-Rängen für Reinwand als fünftem und für Straßner als siebtem nieder.
Die weite Reise in das im äußersten Norden Deutschlands gelegene Städtchen Husum sah zunächst wenig erfolgversprechend aus. Weder Julian Flügel, noch Simon Stützel oder Timo Göhler, die derzeit schnellsten Läufer im Team Memmert, standen zur Verfügung; doch Sebastian Reinwand,  Andreas Straßner und Joseph Katib bewahrten Ruhe und konnten auf der recht eckigen, windanfälligen Strecke ihre Ausdauerstärke ausspielen. Die drei Rother hielten sich anfangs in einer vielköpfigen Verfolgergruppe mit Abstand zur Spitze auf. Meist übernahm Reinwand trotz störenden Windes die Führung. In der Schlussphase löste sich er sich aus der Gruppe und lief mit 1:06:51 Stunden noch fast an den Viertplatzierten heran. Auch Joseph Katib steuerte mit seinen 1:08:07 Stunden einen starken Anteil am Meisterschaftsergebnis bei.
Die Silber-Medaille von Husum ist damit bereits die zweite Top-Platzierung des Teams Memmert auf nationaler Ebene im Langstreckenbereich. Sogar die SG Wenden, vor fünf Wochen als Deutscher Meister im Crosslauf um Haaresbreite vor Roth, musste in Husum der stark geschwächten Rother Mannschaft den Vortritt lassen. Und auch das in Husum in stärkster Besetzung angetretene Regensburger Team profitierte in erster Linie von der starken Zeit ihres Topläufers Pflieger. Unter den insgesamt 43 gewerteten Mannschaften war Mittelfranken einzig durch die TSG 08 Roth vertreten.
Bericht: Leonard Schroll (TSG 08 Roth)