Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

 

www.esv-laufgruppe.de 

Treuchtlingen, 21.03.2015
Matthias Henninger: Sieg mit Hausrekord beim Saisoneinstand auf der Straße
21035015kl 21035005kl
Linkes Bild:
Matthias Henninger, Rita Brand und Andreas Doppelhammer, rechtes Bild: Matthias Henninger, Jörg Behrendt und Angela Rothenberger.
Bei der 21. Auflage des Treuchtlinger Frühjahrslaufes durfte sich das Team des ESV Treuchtlingen über insgesamt 231 Teilnehmer freuen. Auch das Wetter spielte mit, bein angenehmen Temperaturen wurde nur der Westwind abschnittsweise als störend empfunden. Der Nagelsberg bot aber etwas Schutz davor.
151 Läufer und Läuferinnen nahmen die amtlich vermessenen 10 Kilometer auf den beiden Runden durch das Schambachried in Angriff. Bereits nach einem Kilometer, als es an der Südflanke des Nagelsberges den einzigen leichten Anstieg zu absolvieren galt, leuchtete hinter dem Führungsradler ein weißes Trikot an der Spitze und daran sollte sich auf den weiteren neun Kilometern auch nichts mehr ändern. Matthias Henninger (TSV Ansbach) entschloß sich erst nach reichlichem Überlegen zu einem Start, die Entscheidung erwies sich aber als goldrichtig, denn der 27-Jährige durfte sich über einen erfolgreichen Einstand in die Straßenlaufsaison freuen. In 34:12 min entschied Henninger mit 41 Sekunden Vorsprung vor dem in Wilburgstetten siegreichen Andreas Doppelhammer (M.O.N.) für sich und verbesserte damit seine vor zwei Jahren in Roth aufgestellte persönliche Bestzeit um 27 Sekunden. “Es ist schade, dass ich die ganze Strecke alleine vorneweg laufen musste. Der Wind störte etwas, da wären in einer Gruppe vielleicht noch einige Sekunden mehr herausgesprungen”, so ein hochzufriedener Henninger nach dem Zieleinlauf.  Thomas Richter (TSV Dinkelsbühl), in Wilburgstetten Zweiter hinter Andreas Doppelhammer, durfte sich im starken Feld über einen fünften Platz freuen und belegte in 35:56 min in seiner Altersklasse M30 den zweiten Platz. Sein Vereinskollege Fritz Edelmann hatte es zunächst sehr eilig, so dass der erste Startversuch abgebrochen wurde. Am Ende belegte der Altentrüdinger in 45:09 min in seiner Altersklasse M65 ebenfalls den zweiten Platz.
Rita Brandt (SV Kasing) erwies sich in 38:59 min als schnellste Frau des Tages.  Angela Rothenberger (TSV Ansbach) orientierte sich an ihren Vereinskollegen Jörg Behrendt, der immer knapp 30 Sekunden vor ihr unterwegs war und am Ende in 43:12 als 11. der M50 finishte. Rothenberger ließ sich so zu einer Endzeit von 43:38 min motivieren, in der Endabrechnung bedeutete dies unter den Damen Rang Sieben und in ihrer Altersklasse W45 den zweiten Platz.

Ergebnisse des 10km-Rennens beim 21. Treuchtlinger Frühjahrslauf mit 151 Finishern:
1. (1.MHK) Matthias Henninger (TSV 1860 Ansbach) 34:12
2. (2.MHK) Andreas Doppelhammer (M.O.N.) 34:43
3. (1.M30) Thomas Link (Arriba Göppersdorf) 35:30
5. (2.M30) Thomas Richter (TSV Dinkelsbühl) 35:56
21. (1.Frau, 1.W40) Rita Brand (SV Kasing) 38:59
25. (2.Frau, 1.W45) Christina Ransauer (LAC Quelle Fürth) 39:30
44. (3.Frau, 1.W35) Irmgard Weidenhiller (SV Kasing) 41:27
61. (11.M50) Jörg Behrendt (TSV 1860 Ansbach) 43:12
64. (7.Frau, 2.W45) Angela Rothenberger (TSV 1860 Ansbach) 43:38
70. (9.M45) Dirk Pfanne (Hesselberg Runners) 44:45
76. (13.M50) Christian Röhr (Herrieder Aquathleten) 45:08
77. (2.M65) Fritz Edelmann (TSV Dinkelsbühl) 45:09
110. (19.M40) Manfred Bald (TuS Feuchtwangen) 49:40