Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

Bilder Ergebnisse

www.tus-la.de

Feuchtwangen, 08.11.2014
Martin Bräunlein siegt überlegen
FEUCHTWANGEN (hm) – Rund 100 Teilnehmer wagten sich am Wochenende bei besten äußeren Bedingungen auf die im Kurs leicht veränderte Strecke auf dem Wiesengelände unweit des Feuchtwanger Stadions am Mosbacher Weg. Dabei landete im Hauptlauf der Lokalmatador Martin Bräunlein einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg, während bei den Frauen die Dinkelsbühlerin Anna Krodel vom Metakom-Racing-Team überraschte.
Der ausrichtende TuS Feuchtwangen hatte die Strecke in diesem Jahr in Nuancen abgeändert. Der früher steile Anstieg nach der Taldurchquerung wurde verkürzt und abgeflacht; dafür zog sich das Bergaufwärtslaufen in 08114400kldie Länge. Im Gegenzug wurde der Wendepunkt der Strecke etwas weiter nach Osten verlegt. Die meisten Läufer empfanden den Kurs damit etwas anstrengender als in den Vorjahren.
Mit den Bedingungen am besten zurecht kam im Hauptlauf Martin Bräunlein aus der Kreuzgangstadt. Vom Start weg übernahm er die Führung und gab diese bis zum Zieleinlauf nicht mehr aus der Hand, wobei er seinen Vorsprung immer weiter ausbauen konnte. Mit einer Zeit von 33:49 Minuten distanzierte er den Zweitplatzierten Thomas Heumann (35:30) um fast zwei Minuten. Heumann (Herrieder Aquathleten) hatte sich bis zur letzten Runde ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Franz-Josef Heller vom TSV Dinkelsbühl geliefert, nahm diesem aber in der Schlussrunde mit einem beherzten Antritt noch 14 Sekunden ab.
Die Ränge vier bis sechs belegten Thomas Raab (FC Dombühl), Christian Jechnerer (Herrieder Aquathleten) und der schon 55-jährige Wilhelm Maußer (TV Heilsbronn). Bei den Frauen machte es die 32-jährige Anna Krodel dem Sieger08114324kl bei den Herren gleich und brachte einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg über die Linie. Mit ihrer Zeit von 41:13 Minuten distanzierte sie die Zweite Stefanie Brunner von den Herrieder Aquathleten (46:00) um fast fünf Minuten. Dritte wurde Krodels Teamkollegin Doreen Ehrmann in 54:07 Minuten.
Im vorhergehenden Lauf der Frauen und der weiblichen Jugend über die Mittelstrecke siegten die beiden für den TSV Ansbach startenden Angela Rothenberger (10:35) vor Jennifer Vogt (10:38) und Anna Rados (10:59) vom Gastgeber. Auf der Mittelstrecke der Herren und der männlichen Jugend, welche eine Runde mehr als die Frauen zu absolvieren hatten, setzte sich Oliver Kiefner vom TuS Feuchtwangen in 14:12 Minuten vor Florian Wiehl (14:27) vom TSV Ansbach und dessen Vereinskollegen Stefan Schwager (14:55) durch.
Bei den Läufen der Schüler und Schülerinnen gab es erste Platzierungen für Leonie Schinko, Jonas Schmid, Alina Wöhr, Luca Lechler, Sara Görgler sowie Tobias Heller (alle TSV Dinkelsbühl). Wie immer war die Veranstaltung vom Team um den neuen Abteilungsleiter des TuS Feuchtwangen, Martin Meyer, bestens organisiert und wurde vom schönen Herbstwetter begünstigt. Der dritte Lauf der Crosslauf-Serie findet am Samstag, 22. November in Rohr statt. Dort werden dann auch die Kreismeisterschaften ausgetragen, bevor die Serie am 6. Dezember in Dinkelsbühl abgeschlossen wird.
(Bericht Heinz Meyer)

 

08114392kl
08114313kl
08114012kl1
08114016 Florian Wiehl Stefan Schwager
08114209kl