Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

 

 www.la-emskirchen.de

Emskirchen, 27.09.2014
Bezirksmeistertitel für Anton Lederer, Hermann Meyerhuber und Andreas Grinda
27094346kl
Gute Bedingungen fanden die 66 Läufer und Läuferinnen beim diesjährigen Langstreckentag im Waldstadion von Emskirchen vor. Das Team des TSV Emskirchen hatte sich viel vorgenommen, insgesamt 14 Rennen standen auf dem Programm. Der Teilnehmerzuspruch blieb aber etwas hinter den Erwartungen zurück.  Auf der „Königsdisziplin“, den 10000 Metern, ging es traditionell um die Mittelfränkischen Meistertitel, über 1500m,2000m und 3000m wurden die Kreismeister des Leichtathletikkreises Neustadt/Aisch ermittelt. Dazu standen erstmals 800m-Läufe auf dem Programm, das kostete aber vielleicht den 2000m-Meisterschaften einige Starter, auch wenn manche mehrmals an den Start gingen.  Insgesamt 12 Altersklasensiege blieben beim TSV Emskirchen, die Vertreter des TSV Ipsheim und des TSV Burghaslach waren jeweils zehnmal siegreich.
Dreizehn Läufer erreichten über 10000 m das Ziel. Vom Start weg sorgte Jürgen Wittmann (LAC Quelle Fürth) für klare Verhältnisse. Auch wenn der Neustädter krankheitsbedingt noch nicht in Bestform war, sicherte er sich in 35:34,5 min den Gesamtsieg. Lediglich den in 36:36,3 min zweitplatzierten Theodor Schell (TSV Burghaslach) blieb das Schicksal erspart, mindestens einmal überrundet zu werden.  Der bereits 53-jährige Dieter Appel vom TSV Scheinfeld kam in 38:36,4 min als Dritter ins Ziel, es folgten Julian Wecera (LG Röthenbach) und der wiedererstarkte Lichtenauer Anton Lederer vom TSV Ansbach.
Über 800 m sorgte Patrick Schneider (TSV Burghaslach) mit 2:09,0 min für eine Spitzenleistung, sein Vereinskollege Michael Arle stand ihm mit seinen 4:27,9 min nicht nach. Die ultimative Herausforderung gönnte sich Dr. Hans-Peter Nohner (TSV Ipsheim). Der 54-Jährige belegte über 800 m in 228,0 min und über 1500 m in 5:09,2 min jeweils den zweiten Platz und nahm dann auch noch die 25 Stadionrunden in Angriff .  In den Kreismeisterschaftsrennen der Schüler glänzten vor allem die Ehrmann-Geschwister Maja und Nico. Erstere lief über 2000 m 8:43,6 min. ihr Bruder über 3000 m 11:36,0 min.

Die Ergebnisse der 10000m:
(1.M35) Jürgen Wittmann (LAC Quelle Fürth) 35:34,5
(1.MU18) Theodor Schell (TSV Burghaslach) 36:36,3
(1.M50) Dieter Appel (TSV 1860 Scheinfeld) 38:46,4
(1.MU23) Julian Wecera (LG Röthenbach) 40:29,1
(1.M45) Anton Lederer (TSV 1860 Ansbach) 41:13,1
(2.M50) Bertram Rupprecht (TSV 1893 Emskirchen) 41:51,7
(1.M55) Hermann Meierhuber (TV 1896 Heilsbronn)  43:59,5
(3.M50) Jörg Behrendt (TSV 1860 Ansbach) 45:42,8
(1.MHK) Andreas Grinda (TV 1896 Heilsbronn) 45:44,9
(4.M50) Dr. Hans-Peter Nohner (TSV Ipsheim) 46:21,5
(2.M45) Siegfried Schönleben (TSV 1893 Emskirchen)  48:01,3
(1.W45) Christa Himmelein (TSV 1877 Burgbernheim)  48:26,7
(1.W14) Lara Selina Frühwald (TSV Markt Erlbach) 50:17,9
 Wolfgang Kuhn (TSV 1860 Scheinfeld/M50) aufg.
27094379kl 27094350kl