Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

Bilder

www.dentlein.de 

Dentlein, 09.06.2014
Günter Seibold verteidigt den Wanderpokal
09065060kl

09065244kl09065079klDie neunte Auflage des Dentleiner Crosslaufes war eine Hitzeschlacht. So waren es diesmal nur etwa 80 Läufer und Läuferinnen, welche bei Temperaturen um 30 Grad  die Herausforderung des anspruchsvollen Rundkurses auf dem Kulturlandschaftspfad in Angriff nahmen. Die Streckenführung wurde geändert, so dass auf der kurzen Distanz der gefürchtete Ölmühlberg entfiel. Doch die gute Absicht verkehrte sich ins Gegenteil, denn die längere Runde nach Zinselh of beinhaltete sogar mehr Höhenmeter. Die Kameraden der Freiwillligen Feuerwehr und private Anlieger sorgten aber vielerorts für erfrischende Duschen. Bürgermeister Friedrich Wörrlein begrüßte alle Finisher mit Handschlag im Ziel.
Für die 9700 m lange Strecke standen so eine neue und eine altbewährte Runde auf dem Programm. Die Zeitnehmer des Lauftreffs Dentlein konnten hier 32 Finisher erfassen. Vorjahressieger Günter Seibold vom TSV Crailsheim konnte den Wanderpokal verteidigen. In 35:10 min setzte er sich mit 37 Sekunden Vorsprung vor Lokalmatador Bernd Wolfschläger durch, der die die TSG 08 Roth startet, aber im Dentleiner ortsteil Großohrenbronn zu Hause ist. Den dritten Platz sicherte sich Simon Wagner (Fun Runners Westhausen), für Martin Bräunlein vom TuS Feuchtwangen blieb nur der undankbare vierte Platz. Bei den Damen sing es recht knapp zu. Hier sicherte sich Sandra Mack vom Lauftreff Wettringen den Tagessieg, gefolgt von der vereinslosen Tanja Schienagel und von Angela Rothenberger (TSV Ansbach). 34 Finisher gab es auf der Kurzdistanz über 5300 m zu verzeichnen, manch einer entschied sich angesichts der Temperaturen bewusst für die kürzere Strecke. . Thomas Richter vom TSV Dinkelsbühl konnte sich hier nach 19:06 min den Wanderpokal sichern, 12 Sekunden später folgte der Pokalverteidiger Benedikt Schurr vom TV Roth am See. Rang 3 ging mit deutlichem Abstand in 20:10 min an Oliver Kiefner (TuS Feuchtwangen). Die Damen des Lauftreffs Wettringen durften hier sogar einen Doppelsieg feiern, denn Karin Häberlein setzte sich vor Petra Beck durch, der dritte Platz ging an Petra Beck vom gastgebenden Lauftreff Dentlein.
Den Schülerlauf über 1500 m entschieden Nico Hüttner (SV Mosbach) und Luisa Hertlein vom Ansbacher Platen-Gymnasium für sich.
Bilder: 2 x Antje Körber