Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

Bilder

www.sg-indersdorf.de

Markt Indersdorf, 01.03.2014
Gold für Florian Bremm, Silber für Oliver Kiefner

Die diesjährigen Bayerischen Crossmeisterschaften, die wie schon im Vorjahr erneut in Markt Indersdorf s01340652 Florian Bremm Manuel Schneidertattfanden, erwiesen sich als Läufermagnet.  Über 800 Meldungen lagen für die diesjährigen Titelkämpfe vor und das team der gastgebenden SG Indersdorf sorgte einmal mehr für einen bestens organisierten Ablauf. Im Verwandelte sich vor Jahresfrist der Schnee in Schlamm, erwies sich der 1 km lange Rundkurs rings um das Schulgelände diesmal als sehr gut belaufbar, die beiden Anstiege erwiesen sich aber auch bei gutem Wetter wieder als besondere Herausforderung.
Die zwölf Vertreter aus dem Kreis Ansbach dürften sich über einen Titel und eine Silbermedaille freuen. Über 2250 m der Altersklasse U15 waren gleich drei Vertreter aus dem Kreis Ansbach am Start. Florian Bremm (TV Leutershausen) hatte nach dem Rennen viel Grund zur Freude. Im fünfzigköpfigen Feld erreichte der 14-Jährige nach einem kämpferischen Rennen in 7:30 min als Vierter das Ziel und endschied damit seine Altersklasse M14 mit deutlichem Vorsprung für sich. Moritz Meyer (TuS Feuchtwangen) und Manuel Schneider (LG Kreis Ansbach/TSC Neuendettelsau) lieferten sich erneut ein packendes Duell. Am Ende hatte der Feuchtwanger Florian Meyer das bessere Ende für sich und belegte in 8:17 min mit zwei Sekunden Vorsprung vor Manuel Schneider den neunten Platz. Letzter musste zunä01341260 Oliver Kiefnerchst einmal seine Nervosität bändigen, denn er trainiert erst seit 18 Monaten beim TSC Neuendettelsau und es war seine Premiere bei Bayerischen Titelkämpfen.
3250 m standen für die 56 Starter der U18 und U20 auf dem Programm. Oliver Kiefner (TuS Feuchtwangen) schien gleich einmal die Älteren ärgern zu wollen, denn der knapp 17-Jährige lief die erste Runde in führender Position mit. Die Aktiven der Altersklasse U20 konnten sich dann doch absetzen, doch in seiner Klasse, der U18, ließ Oliver Kiefner nur einem Vertreter des LAC Quelle Fürth den Vortritt und durfte sich nach 10:44 min über die Silbermedaille freuen. Der TV Leutershausen hatte zwei Läufer in dieses  Rennen geschickt, in der U20 belegen Simon Bauer in 11:28 min den 16. und Nico Wolf in 12:05 min den 23. Platz.
Nach einen couragierten Rennen über 3250 m belegte Luisa Ordner (LG Kreis Ansbach/TSC Neuendettelsau) in 14:15 min bei den Juniorinnen der U23 den undankbaren neunten Platz - bei bayerischen und deutschen Meisterschaften werden bekanntlich die ersten Acht zur Siegerehrung aufgerufen. Ihre Vereinskollegin, die Windsbacherin Ann Sereny hatte in der U18 2250 m zu laufen und kam in 9:26 min als 18. ins Ziel.
In der Altersklasse W14 kam es erneut zum Aufeinandertreffen von Anna Rados (TuS Feuchtwangen) und Julia Brettschneider (LG Kreis Ansbach/TS01340937 Juliane StraubV Ansbach). Julia Brettschneider startete sehr couragiert in das 2250 m lange Rennen durch nach der Hälfte konnte sich Anne Rados durchsetzten und belegte in 9:22 min als 14. durchsetzten, Julia Brettscheider belegte in 9:41 min Rang 19.
Jörg Behrendt und Stefan Schwager komplettierten die Bilanz der Rezatstädter. Jörg Beh01341221 Stafan Schwagerrendt ging über 5250 m der Senioren an den Start, hatte aber etwas Pech. 300 m nach dem Start der 92 Läufer, dem größten Feld des Tages, musste der Burgoberbacher im Gedränge an der ersten Engstelle einen unbeabsichtigten Ellenbogenstoß ins Gesicht verkraften und lief mit zunächst blutender Nase in 22:52 min als 27. der M50 ins Ziel. Im hochklassig besetzten Mittelstreckenrennen der Männer über 3250 m ging es vom ersten Meter mit höchstem Tempo zur Sache, Stefan Schwager belegte bei den Männern in 11:54 min den 28. Platz.
Ruth Schlager (TSV Neustadt/Aisch) vertrat als einzige den Leichtathletikkreis Neustadt/Bad Windsheim im Oberbayerischen. Die frühere Triathletin konnte sich über 5250 m der Seniorinnen in Vergleich zum Vorjahr steigern und entschied in 29:29 min ihre Altersklasse W70 mit über eine Minute Vorsprung für sich.
Die Ex-Ansbacherin Juliane Straub, die inzwisachen für die LG Telis-Finanz Regensburg startet, kam nach 3250 m der Frauen als Sechste ins Ziel und sicherte sich mit ihren Teamkoleginnen Mannschaftsgold für die Domstädterinnen.
  

  

 
 

01341282 Simon Bauer
01340747 Moritz Meyer
01340566 Anna Rados
01340830 Ann Sereny
01340083 Ruth Schlager
01341365 Nico Wolf
01340922 Luisa Ordner 01340315 Joerg Behrendt