Besucherzaehler

Home

Ich und meine Wettkämpfe

Aktuelles vom Ansbacher Laufgeschehen

Cross-Serie des Kreises Ansbach

Lauftermine

Fotogalerie

 Statistik

Links

Gästebuch

Impressum / Kontakt

Vorherige Meldung

Nächste Meldung

Übersicht

Bilder

www.gollhofen.de

Weigenheim, 15.02.2014
Teilnehmerrekord auf schwerer Strecke - Florian Wiehl Dritter

15023008kl 15023053kl
Von paradiesischen Zuständen konnte bei der nunmehr schon dritten Auflage des Weinparadies-Crosslaufes in Weigenheim keine Rede sein. Waren es in den Vorjahren Schnee und Eis, so öffnete diesmal der Himmel pünktlich vor dem Start seine Schleusen und weichte die ohnehin schon anspruchsvolle Strecke weiter auf. Die Läufer ließen sich davon nicht abschrecken. Mit 118 Teilnehmern durfte sich das Team des SVV Weigenheim und des FC Gollhofen um Bernd Albrecht über einen neuen Teilnehmerrekord freuen.
Allein 69 15023128 SiegerLäufer und Läuferinnen nahmen den Hauptlauf über 6 km unter ihre Beine. Der dreimal zu bezingende Anstieg auf den Hohenlandsberg forderte alles Kräfte, doch auch auf den Gefälleabschnitten war höchste Aufmerksamkeit gefragt. Einige Stürze gingen aber glimpflich aus. Selbst aus weiter entfernt liegen Regionen Unter- und Oberfrankens fanden Läufer den Weg in die Weinbaugemeinde und für etliche war es auch ein letztes Testrennen für die am 1. März in Markt Indersdorf anstehenden bayerischen Crossmeisterschaften.
Carsten Schmidt von der LG Hassberge, bereits der Altersklasse M45 angehörend, konnte auf den 3 Runden eine halbe Minute Vorsprung herauslaufen und erwies sich in 24:54 min als der Tagesschnellste . Knapp war die Endscheidung um Platz 2, der Neustädter Jürgen Wittmann (LAC Quelle Fürth) setzte sich in 25:12 min durch. Eine überraschend starke Leistung lieferte der knapp 16-Jährige Rothenburger Florian Wiehl ab, der für den TSV Ansbach an den Start ging und in 25:23 min den dritten Platz belegte. Es folgten in 27:05 min Franz-Josef Heller (TSV Dinkelsbühl) und in 27:17 min mit Stefan Schwager ein weiterer Vertreter der Ansbacher Trainingsgruppe um Hans Seeger. Die schnellste Frau des Tages kam aus Kemmern, vor den Toren Bamberg gelegen. In 30:14 min ließ Elvira Flurschütz (SC Kemmern) lediglich neun Männern den Vortritt. Unmittelbar hinter ihr folgte in 30:33 min Kerstin Lutz (DJK LC Vorra). Rang Drei ging in 33:06 min an Anna-Maria Hack vom TSV Neustadt/Aisch. Besonders hervorzuheben ist die Leistung der nahezu blinden Weigenheimerin Karin Lenz, die von Ivonne Geisendörfer sicher über die anspruchsvolle Strecke geführt wurde.
Zwei weitere Ergebnisse von Läufern aus dem Kreis Ansbach: Jörg Behrendt (TSV Ansbach) erreichte nach 31:44 als 14. das Ziel, in der stark besetzten M50 bedeutete dies Rang Fünf. Manfred Bald (TuS Feuchtwangen) kam nach 38:41 min als 45. ins Ziel und wurde in der M50 damit Neunter.
16 Teilnehmer nahmen das 2km-Rennen in Angriff, diese brauchten den Hohenlandsberg nur einmal zu bezwingen. Als erster passierte nach 7:45 min Michael Arle vom TSV Burghaslach die Ziellinie, sechs Sekunden später gefolgt von Christian Topitsch (LG Ostheim/Rhön). Die schnellste junge Frau kam ebenfalls aus der Röhn, denn seine Vereinskameradin Maja Betz passierte nach 8:23 min als Dritte des Gesamteinlaufes die Ziellinie.
33 Kinder zwischen sieben und dreizehn Jahren sorgten im 1km-Rennen für ein großes Feld. Auch wenn der Hohenlandsberg hier nicht in voller Höhe bezwingen werden musste, war der Kurs für die Jüngsten sehr anspruchsvoll. Jan Rabe von der FG Marktbeit-Martinsheim setzte sich in 4:26 min durch, drei Sekunden später gefolgt von Johanna Kerschensteiner (TSV Scheinfeld). Rang 3 ging an Leon Khavvam (TSV Ipsheim), es folgten Johannes Bauer und Felix Würth (beide TSV Burghaslach) und Michael Schmidt von den Rennmäusen des FC Gollhofen.
Erneut wurden am Hohenlandsberg auch die Kreismeister des Leichtathletikkreises Neustadt/Aisch ermittelt. Mit acht Titeln erwies sich der FC Gollhofen als erfolgreichster Verein, doch der TSV Ipsheim mit sieben Erfolgen stand kaum nach. Sechs Titel gingen an den TSV Burghaslach, vier an den TSV Scheinfeld, zwei an den TSV Neustadt/Aisch und jeweils einer an den TSV Burgbernheim und an die Gastgeber des SV Victoria Weigenheim.
(Fotos unten: Bodo Schwager)

15023085 Juergen Wittmann 15023087 Florian Wiehl1 15023089 Franz-Josef Heller 15023091 Stefan Schwager 15023082 Joerg Behrendt